Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2020

Der große Umbau des Spielplatzes „Vor den Kämpen“ beginnt 

Erste Arbeiten auf dem knapp 5.400 Quadratmeter großen Gelände starten am 18. Mai

Die ersten Arbeiten für den großen Umbau des Spielplatzes „Vor den Kämpen“ starten. Voraussichtlich am Montag, 18. Mai, wird der große Rutschenturm abgebaut. Gegen Ende Mai soll das knapp 5.400 Quadratmeter große Gelände abgesperrt werden. Danach beginnt die beauftragte Firma mit den Vorbereitungen für die Umgestaltung. Die bestellten Spielgeräte sollen Anfang Juli geliefert werden. Läuft alles nach Plan, wird der neue Spielplatz im August dieses Jahres zum Erkunden und Ausprobieren freigegeben.

Das weitläufige Gelände an der Biegung der Straße „Vor den Kämpen“ und dem Zugang zum Fußgängerweg in Verlängerung der Straße Alt-Godshorn bietet viel Raum für verschiedene Nutzerbedürfnisse. Um neue Angebote für unterschiedliche Altersgruppen zu schaffen und den Platz aufzuwerten, investiert die Stadt etwa 118.000 Euro.

„Endlich geht es los“, sagt Bürgermeister Mirko Heuer. Der Spielplatz „Vor den Kämpen“ habe sich in der Vergangenheit leider zu einem Sorgenkind unter den 76 städtischen Arealen entwickelt. „Wir hatten immer wieder Meldungen wegen Schäden, Missnutzung und auch Müll“, so Heuer. „Ich denke, dass diese sich einstellen werden, wenn es auf dem Spielplatz wieder mehr Leben gibt; er kleine und große neue Fans gefunden hat, und zudem werden wir dort intensiver kontrollieren.“

Die meisten Veränderungen gibt es im östlichen Teil. Dort entsteht ein Sandspielbereich, indem der vorhandene Sandkasten erweitert, Pergolen entfernt, Pflaster- und Asphaltflächen verkleinert werden. Die Doppelschaukel und der Basketballkorb bleiben erhalten. Neu hinzukommen eine Kletterkombination für Kinder ab vier Jahren sowie eine Mini-Nestschaukel und zwei Federwipptiere für Kinder ab drei Jahren. Auf einem neuen Karussell können mehrere Kinder zeitgleich spielen. In diesem Teil entstehen verschiedene Sitzmöglichkeiten, etwa in Form einer Tisch-Bank-Kombination. Eine neu gepflanzte Hecke grenzt den Spielplatz von der Straße ab, ohne ihn dabei abzuschirmen.

Im südlichen Teil werden die Podeste der beiden Hangrutschen erneuert und als Ersatz für den Rutschenturm eine Seilkletterkombination errichtet. Die Pflanzen werden zurückgeschnitten, um auch diesen Bereich sichtbar zu machen – etwa für jene, die den Spielplatz zum ersten Mal besuchen.

Im Zuge der Umgestaltung pflanzt die Stadt zwei neue Bäume.

Die Stadt Langenhagen hatte am 6. März 2019 Kinder und Jugendlich eingeladen, sich an der Neugestaltung des Spielplatzes „Vor den Kämpen“ zu beteiligen. Ihre Anregungen und Wünsche wurden bei den Entwürfen berücksichtigt.

 

 

Langenhagen, 13.05.2020

 

Zurück