Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2020

Corona-Krise: Kita und Kindertagespflege gebührenfrei  

Stadt bittet Eltern, Überweisungen und Daueraufträge anzupassen

Nachdem das niedersächsische Kultusministerium den Betrieb von Kitas und Kindertagespflegestellen wegen der Corona-Krise bis 18. April untersagt hat, verzichtet die Stadt Langenhagen für die Dauer der Betriebsuntersagung auf Kita-Gebühren. 

Der Rat der Stadt Langenhagen hat dazu am 23. März einstimmig beschlossen:

  • für März gezahlte Gebühren und Essensentgelte werden für den Zeitraum vom 16. bis 31. März 2020 erstattet,
  • ab 1. April 2020 werden bis zum Monatsende des Monats, in dem die Betriebsuntersagung aufgehoben wird, keine Gebühren und Essensentgelte erhoben.

Mit dieser Maßnahme werden vor allem auch jene Eltern unterstützt, deren Kinder keinen Anspruch auf einen Platz in einer Notfallgruppe haben und deshalb zu Hause bleiben oder anderweitig betreut werden müssen.

Eltern, die die Gebühren und das Essensentgelt über das SEPA Lastschriftverfahren einziehen lassen, brauchen nichts zu tun: die Abbuchung für den Monat April wird von der Stadtkasse ausgesetzt. 

Eltern, die einen Dauerauftrag eingerichtet haben oder per Überweisung zahlen, werden gebeten, ihren Dauerauftrag auszusetzen und/oder die Überweisung anzupassen. 

Mitarbeiter der Verwaltung arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung der Beitragsaussetzung für April. Direkt im Anschluss daran erfolgt die Bearbeitung und Rückerstattung für den Monat März. Um den Bearbeitungsprozess nicht zu verzögern, werden Eltern gebeten, vorerst von Nachfragen zur Rückerstattung Abstand zu nehmen.

 

 

Langenhagen, 24.03.2020

 

Zurück