Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2020

Schulen und Horte in Langenhagen bleiben ab Montag wegen der Coronakrise geschlossen

Notbetreuung für Schüler bis Klasse 8 wird von Schulen und Horten organisiert, nicht von der Stadtverwaltung

Ab Montag, den 16. März, bleiben Schulen in Langenhagen geschlossen. Das niedersächsische Kultusministerium hat den Betrieb untersagt. Die Schulen richten eine Notbetreuung ein. Sie ist nach der Betriebsuntersagung des Nds. Kultusministeriums auf das notwendige Maß zu begrenzen. Sie dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Nach Auskunft der Region Hannover zählen hierzu insbesondere:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche,
  • Beschäftigte im Bereich der Daseinsvorsorge (insbesondere der Wasser, Strom- und Gasversorgung),
  • Beschäftigte im Bereich der Lebensmittelversorgung (Lebensmittelproduktion und -verarbeitung sowie Lebensmittelhandel),
  • Beschäftigte im Bereich der Informationstechnik und Telekommunikation,
  • Beschäftigte im Bereich des Finanzwesens (Bargeldversorgung, kartengestützte Zahlungsverkehr, konventioneller Zahlungsverkehr).

Personen, die zu einer dieser Berufsgruppen zählen, werden gebeten, sich montagfrüh direkt an die Schule oder den Hort zu wenden. Adressen und Kontaktdaten (Telefon, E-Mail) unter auf der Homepage der Stadt Langenhagen.

 

 

Langenhagen, 15.03.2020

 

Zurück