Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2018

Neue Adresse im Gewerbegebiet „Airport Business Park“  

Fertiggestellte Erdinger Straße ist seit 15. August offiziell freigegeben

Damit sich das Gewerbegebiet „Airport Business Park“ weiter entwickeln kann, hat die Stadt Langenhagen die Erdinger Straße geschaffen. Bürgermeister Mirko Heuer, Wirtschaftsförderer Jens Monsen, Anette Mecke, Leiterin der Abteilung „Verkehr und Straßen“, und Joachim Niemeyer vom städtischen Eigenbetrieb Stadtentwässerung gaben die neue Erschließungsstraße am Mittwoch, 15. August, offiziell frei.

„Von Langenhagens gut 7.200 Hektar großem Stadtgebiet sind zirka sechs Prozent als Gewerbeflächen ausgewiesen“, sagte Bürgermeister Heuer. Auf diesen rund 437 Hektar sind eine Vielzahl der insgesamt etwa 4.600 Langenhagener Betriebe angesiedelt. Sie beschäftigen zusammen mehr als 32.500 Menschen. „Für viele Unternehmen ist Langenhagen auch aufgrund seiner idealen Verkehrsanbindungen ein attraktiver Standort.“

Dass weitere Gewerbeflächen mit einer Gesamtfläche von 2,7 Hektar in unmittelbarer Nähe des „Airport Business Parks“ entstanden sind, ist ein gemeinsamer Verdienst von Politik und Verwaltung. An der Umsetzung waren verschiedene städtische Bereiche beteiligt. Die Planungsabteilung brachte den rechtsverbindlichen Bebauungsplan auf den Weg, die Wirtschaftsförderung führte die Grundstücksverhandlungen zum Erwerb der Flächen, die Abteilung „Verkehr und Straßen“ und der städtische Eigenbetrieb „Stadtentwässerung Langenhagen“ (SE) setzten vor Ort die erforderlichen Änderungen um.

Die SE schuf unter anderem ab Juni 2017 auf 900 Metern ein neues Bett für den durch das Gebiet fließenden Streielsgraben. Der ökologische Wert des Gewässers wurde dabei dergestalt aufgewertet, dass bei der Abnahme eine Vertreterin der Unteren Naturschutzbehörde die Ausführung lobte.

Unter der Regie der Abteilung „Verkehr und Straßen“ entstand ab Juli über dem neuen Grabenabschnitt eine Brücke. Für das etwa 4,50 Meter lange und über zwölf Meter breite Bauwerk wurden unter anderem 225 Kubikmeter Beton und 30 Tonnen Betonstahl verbaut.

Ab März 2018 nahm die etwa 350 Meter lange, neue Straße Gestalt an. Auf einem Teil des Wirtschaftsweges wurden etwa 2.000 Kubikmeter Boden ausgehoben und stattdessen auf etwa 3.000 Quadratmetern unter anderem Asphalttrag- und Deckschichten aufgebracht.

Gut 2.700 Quadratmeter Betonpflaster wurden für den neuen Gehweg verlegt. Dieser ist so breit, dass Radfahrer ihn in beide Richtungen befahren dürfen.

Mehr als 2,2 Millionen Euro investierte die Stadt Langenhagen in die Erweiterung des Gewerbegebietes. Die neu geschaffenen Gewerbeflächen sind bereits zu 80 Prozent veräußert beziehungsweise reserviert.

 

 

Zurück