Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2018

Segway: optimal für kurze Strecken mit wenig Gepäck  

Stadt Langenhagen erweitert ihren Fuhrpark an E-Fahrzeugen

Lang- oder Kurzstrecke, mit kleinem oder großem Gepäck, alleine, zu zweit oder in der Gruppe: Die Beschäftigten der Stadt Langenhagen können ab sofort aus drei verschiedenen E-Fahrzeug-Arten das optimale Gefährt für ihre Dienstfahrten wählen. Zum städtischen Fuhrpark gehören fünf E-Pkw, fünf Pedelecs und neuerdings auch zwei Segways, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag, 28. Juni, mitteilte.

Die elektronisch betriebenen Zweiräder, auf denen die Fahrenden aufrecht stehen, runden das Fahrzeug-Angebot in vielerlei Hinsicht ab: Die Kurzstrecken bis zu 2,5 Kilometer lassen sich mit ihnen am schnellsten zurücklegen. Sie sind einsetzbar auf Straßen, Rad- und Fußwegen, in Fußgängerzonen und öffentlichen Grünanlagen. Zudem sind die Segways wendig. Um etwas genauer in Augenschein zu nehmen oder ein Foto zu machen, muss der Fahrende nicht absteigen.

Gebucht werden die Segways über einen online-Kalender. Dieser wird im Zuge der Mobilitätsoffensive der Stadt Langenhagen weiter ausgebaut und dort künftig alle städtischen Gemeinschaftsfahrzeuge verwaltet werden. „Wir werden unseren Fuhrpark weiter aufstocken“, sagt Bürgermeister Mirko Heuer. „Viele Stadtbeschäftigte haben eine sogenannte Anerkennung, dass sie ihre privaten Fahrzeuge für Dienstfahrten nutzen dürfen. Diese Zahl wollen wir reduzieren, indem wir ein praktikables, internes Carsharing aufbauen.“

 

 

Zurück