Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2018

Jugend- und Skaterplatz westlich der Hackethalstraße aufwerten  

Stadt beteiligt Jugendliche bei der Umgestaltung von Wiesenauer Freifläche

Die Stadt Langenhagen lädt Jugendliche ab zwölf Jahren zur Jugendbeteiligung am Dienstag, 19. Juni, um 11.00 Uhr auf den Jugendplatz westlich der Hackethalstraße (Zugang nördlich der Adolf-Reichwein-Schule, Hackethalstraße 29) ein.

Die Sanierung des Jugendplatzes / Skaterplatzes ist ein weiterer zentraler Baustein im Sanierungsprogramm Soziale Stadt – Wiesenau. In einem ersten Beteiligungsschritt werden die Stärken und Schwächen des Freiraumes mit den Jugendlichen betrachtet. Landschaftsarchitektinnen Sonja Griebenow und Ines Kruse, vom Planungsbüro Linnea, werden die gemeinsam gesammelten Anregungen und Ideen der Jugendlichen in die Erstellung der Entwurfsplanung einbeziehen. In einem weiteren Beteiligungstermin nach den Sommerferien werden die Entwurfsergebnisse den Jugendlichen vorgestellt und erörtert.

Jugendliche, die an diesem ersten Beteiligungstermin nicht teilnehmen können, werden gebeten ihre Vorschläge an die Ansprechpartnerinnen bei der Stadt Langenhagen weiterzugeben: Landschaftsplanerin Birgit Karrasch (Telefon 0511/7307-9474 und E-Mail birgit.karrasch@langenhagen.de) oder Stadtplanerin Christine Söhlke (Telefon 0511/7307-9424 und E-Mail christine.soehlke@langenhagen.de).

Bei diesem Prozess möchten Stadt und Verwaltung die Möglichkeit des Sanierungsprogrammes Soziale Stadt Wiesenau nutzen und laden Jugendliche ein, sich zu beteiligen, informieren und sich am Planungsprozess des Freiraumes aktiv zu beteiligen.

Alle interessierten Jugendlichen sind herzlich eingeladen.

 

 

Zurück