Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen - 2018

Stadt erneuert fünf Wege auf dem Friedhof Grenzheide  

Voraussichtlich bis Mitte März kommt es abschnittsweise zu Sperrungen

Eine von der Stadt beauftragte Firma beginnt vorbehaltlich des Wetters am Mittwoch, 17. Januar, auf dem Friedhof Grenzheide fünf Wege zu erneuern. Sie erschließen acht südlich des Hauptweges gelegene Grabfelder.

Es dauert voraussichtlich bis zu acht Wochen, die etwa zwei Meter breiten Wege zu erneuern. Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt, so dass entsprechend des Baufortschrittes Teile der Wege gesperrt werden.

Im Zuge der Wege-Erneuerung werden auf einer Gesamtfläche von etwa 500 Quadratmetern die alten Beton-Rechteckpflaster abschnittsweise aufgenommen, gereinigt und, nachdem der Unterbau des Weges verstärkt wurde, wieder eingebaut. In den Unterbau wird zusätzlich ein Schutz eingebracht. Dieser verhindert, dass Tiere die Wege untergraben, wodurch Pflastersteine langfristig wieder absacken könnten.

Aufgrund des Wiedereinbaus der alten, intakten Beton-Rechteckpflaster konnten die Kosten der Wegeerneuerung verringert werden. Sie betragen den Planungen zufolge etwa 38.000 Euro.

Die fünf Wege wurden vor mehr als 40 Jahren angelegt. Im Laufe der Zeit sind einige Pflastersteine abgesackt. 

 

Zurück