Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Banner zum Coronavirus

 

 

Klima- und Umweltschutz

Mobilität in Langenhagen

Mobilität ist wichtig in unserem Alltag. Wege werden zurückgelegt, um vom Wohnort zur Schule oder zur Arbeit zu kommen, für Erledigungen und in der Freizeit. Jeder Deutsche legt im Durchschnitt täglich 3,1 Wege und eine Strecke von 39 Kilometern zurück. Alle Arten der Fortbewegung zählen dazu: Wege zu Fuß, mit dem Rad, dem Öffentlichen Verkehr oder dem Auto.

E-Ladestation an der Konrad-Adenauer-Straße in Langenhagen
© Jonas Gonell - enercity 
In den vergangenen Jahrzehnten stand besonders die Auto-Mobilität im Fokus. Der Verkehr nahm ständig zu und verursacht heute einen großen Teil der CO2-Emissionen. Während in den Bereichen Industrie, Dienstleistung und Haushalte bereits etliche Einsparungen erreicht wurden, sind sie im Verkehr sogar weiter angestiegen. Er muss klimafreundlicher werden.

Ein großes Potential zur CO2-Senkung wird in der Elektrifizierung der Fahrzeuge gesehen. Klimafreundliche Mobilität bedeutet aber auch den Autoverkehr insgesamt zu reduzieren. Damit dies gelingen kann und es interessant wird auf das Auto zu verzichten, werden viele neue Modelle und Maßnahmen entwickelt, die den Fuß- und Radverkehr stärken sollen. Beispiele sind Fahrradstationen, Car- und Bike-Sharing-Modelle, Lastenräder-Verleih, Aus- und Umbau von Fuß- und Radwegen und vieles mehr.   

 

 

 

 

Zurück