Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen 2016

Stadt investiert knapp 60.000 Euro für die Aufwertung dreier Spielplätze

Geräte am Süntelweg können voraussichtlich noch dieses Jahr freigegeben werden

Die Stadt Langenhagen nutzt die dunklere Jahreszeit, in der weniger Betrieb auf den öffentlichen Spielplätzen herrscht, um auf dem am Süntelweg (Langenforth), an der Tempelhofer Straße (Langenhagen-Mitte) und dem an der Straße Weißer Weg (Godshorn) verschiedenste Arbeiten durchführen zu lassen. In die Aufwertung der drei Spielstätten investiert die Stadt knapp 60.000 Euro.

Für etwa 20.000 Euro wurde der etwa 355 Quadratmeter große Spielplatz Süntelweg umgebaut. Dort wurden Mitte November zwei über 25 Jahre alte Geräte (eine Art Treffpunkt sowie ein Wipptierchen) abgebaut. Sie wurden während der 49. Kalenderwoche durch vier neue Geräte ersetzt: Ein Spielhaus und ein neues Wipptier ist insbesondere für jüngere Kinder geeignet. Ein kleiner Kletterturm sowie eine Stehwippe stellen ein neues Angebot für ältere Kinder ab fünf Jahren dar. Obwohl die neuen Geräte bereits stehen, können sie noch nicht ausprobiert werden. Erst wenn der Beton in ihren Fundamenten ausgehärtet ist, können Wipptier, Kletterturm und Co. freigegeben werden. Dieses ist voraussichtlich noch vor Weihnachten der Fall.

In der 49. Kalenderwoche hat die Stadt damit begonnen, auf dem gut 2.700 Quadratmeter großen Spielplatz Tempelhofer Straße den Kleinkind-Bereich aufzuwerten. Dafür wurde zunächst die Sandspielfläche vergrößert. Auf ihm sollen sich künftig Maus Claus und das Rennschwein Schorschi J den Kindern als Wipptiere anbieten. Ebenfalls dort errichtet wird ein kleines Spielhaus samt Rutsche. Die etwa 20.000 Euro teure Umgestaltung des Kleinkind-Spielbereiches wird wahrscheinlich vor Weihnachten abgeschlossen sein. So dass die neuen Geräte ab Mitte Januar 2017 ausprobiert werden könnten.

Dank des derzeit milden Wetters konnte zudem in dieser Woche mit den Arbeiten auf dem Spielplatz an der Straße Weißer Weg begonnen werden. Dort lässt die Stadt ein neues Sport- und Klettergerät einbauen, welches Menschen ab sechs Jahren reichlich Gelegenheit bietet, um sich „auszupowern“. Nach dem Abbinden des Betons, sollte das Gerät ab Mitte Januar 2017 nutzbar sein. In die Aufwertung des Spielplatzes Weißer Weg investiert die Stadt knapp 20.000 Euro.

 

 

Zurück