Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldungen 2016

Stadt erneuert Grabplatten der Godshorner Kriegsgräberanlage


alte Grabplatte der Kriegsgräberanlage

Auf dem Friedhof Godshorn sind die Namen auf den sieben Grabplatten der Kriegsgräberanlage wieder leserlich. Die Stadt Langenhagen hat Anfang dieser Woche die etwa 60 Jahre alten Grabplatten austauschen lassen. Auf ihnen waren die Namen der Verstorbenen nicht mehr zu entziffern, da die Verwitterung dem Sandstein stark zugesetzt hatte.

neue Grabplatte der Kriegsgräberanlage

Die Verwaltung hat daher alle Platten von einem Steinmetz aus Anröchter Dolomit neu herstellen lassen. Insgesamt wurden 8.000 Euro investiert, damit die nächsten Generationen die Verstorbenen in Erinnerung behalten können.

 

 

 

 

 

 

 Zurück