Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressmeldungen 2016

Herren-Toilette am Silbersee ist bis auf Weiteres geschlossen

Unbekannte randalierten in der 2014 aufwändig sanierten WC-Anlage

Unbekannte randalierten in der 2014 aufwändig sanierten WC-Anlage
Unbekannte randalierten in der 2014 aufwändig sanierten WC-Anlage

Eine verbogene Eingangstür, zerstörte Fliesen, beschädigte und in Teilen aus der Wand gerissene Waschbecken – die Herrentoilette, die den Besuchern des Silbersees auf der westlichen Uferseite zur Verfügung steht, ist derzeit nicht benutzbar. Die Stadtverwaltung hat sie kurzfristig schließen müssen, nachdem dort am 23. Dezember 2015 die Vandalismus-Schäden festgestellt wurden. Mitarbeiter des Betriebshofes haben daraufhin noch am gleichen Tag die stark verzogene Tür so gesichert, dass niemand mehr die Räume betreten konnte.

Stadtbeschäftigte haben am Dienstag, 5. Januar 2016, eine Bestandaufnahme gemacht. Ersten Schätzungen zufolge kann es etwa 6.000 Euro kosten, die Schäden zu beheben. Die Reparaturen dauern voraussichtlich bis Mitte März. Es wurden Sonderanfertigungen beschädigt, für die nach deren Bestellung eine längere Lieferzeit eingeplant werden muss.

Die feste Toiletten-Anlage am Silbersee wurde 2014 aufwendig saniert. Seinerzeit wurden ehemalige Duschräume so umgebaut, dass in diesen eine Herren-, eine Damen- und eine Behindertentoilette eingerichtet werden konnten. Die Umbaukosten betrugen damals knapp 45.000 Euro.

 

 

 

Zurück