Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Auf zwei Spielplätzen toben sich vorübergehend Bauarbeiter aus

An der Fichtenstraße und der Kastanienallee stehen Veränderungen an

Die Spielplätze an der Fichtenstraße und der Kastanienallee verwandeln sich in den nächsten Wochen vorübergehend in Baustellen. Die Stadt lässt auf ihnen neue Spielgeräte errichten. Insgesamt werden dabei mehr als 50.000 Euro investiert.

Am heutigen Montag, 10. November 2014, beginnen die Arbeiten auf dem Spielplatz an der Fichtenstraße in Schulenburg. Der Bereich ist bereits seit geraumer Zeit gesperrt, weil das einzige dort vorhandene Spielgerät defekt ist. Es zu reparieren, wäre unter anderem zu kostspielig. Die Stadt entschied sich daher, es zu ersetzen durch eine etwa 25.000 Euro teure Kletterkombination mit Rutsche, Kletterwand und Hängematte. Der Aufbau ist für diese Woche geplant.

Auf dem Spielplatz an der Kastanienallee am Brinker Park soll das vorhandene Angebot ab der kommenden Woche (47. Kalenderwoche) ergänzt werden. Es kommt eine etwa 26.000 Euro teure Seilkletterkombination hinzu. Dafür wird einzig der Bereich gesperrt, in dem das neue Spielgerät errichtet wird. Alle anderen Angebote können weiterhin genutzt werden.

 

 

Zurück