Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Silbersee-Gelände wird durch neue Wege attraktiver 

Im 3. Bauabschnitt wertet die Stadt unter anderem den westlichen Eingangsbereich auf

Anfang März beginnt die Stadt damit, das Gelände am Silbersee abermals attraktiver zu gestalten. Nach dem erfolgreichen Umbau des Haupteingangsbereiches an der Bothfelder Straße erhält nun der westliche Eingang eine neue Optik. Von der Brücke, die zur Erich-Ollenhauer-Straße führt, bis hin zum Ufer des Gewässers lässt die Stadt einen gradlinigen, 3,50 breiten Pflasterweg anlegen und die daran angrenzenden Bereiche als Rasenfläche herrichten. Die Besucher des Silbersee-Geländes können sie künftig als Liege- und Spielwiese nutzen.

Neben der Umgestaltung und Erweiterung des süd-westlichen Uferbereiches lässt die Stadt zudem eine alte Betonkante am östlichen Strand entfernen und den Rundweg am Nordufer mit einer neuen Deckschicht ausstatten. Bereits bis Ende Februar wurde im nördlichen Teil des Rundwegs das Gehölz vorsichtig ausgelichtet, wodurch sich Fußgängern, Joggern und Radfahrern bei ihren Touren entlang des Sees immer wieder der Blick auf das Wasser eröffnet.

Die Durchführung aller Arbeiten wird voraussichtlich sechs Wochen dauern. In dieser Zeit ist mit kleinen Beeinträchtigungen auf den Wegen insbesondere im Bereich des DLRG-Gebäudes am süd-westlichen Uferbereich zu rechnen. Umleitungen für die Besucher des Silberseegeländes sind ausgeschildert.
Etwa 200.000 Euro hat die Stadt für den 3. Bauabschnitt eingeplant. Zusammen mit der Umgestaltung des Haupteingangsbereiches und der Spielfläche im nordwestlichen Uferbereich investiert Langenhagen damit insgesamt 360.000 Euro, um den gesamten Naherholungsbereich am Silbersee aufzuwerten und dessen Attraktivität für alle Besucher und Nutzer langfristig zu steigern.

 

 

Zurück