Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Hainhäuser Weg - Vollsperrung wird am 8. August aufgehoben 

Anschlussarbeiten erfordern nur eine halbseitige Sperrung des Hainhäuser Weges

Der Hainhäuser Weg ist ab Donnerstag, 8. August, wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet. Die Durchpressung eines neuen Regenwasserkanals unter dem Bahngleisbett ist abgeschlossen und somit kann die Vollsperrung der Verbindungsstrecke von Walsroder Straße und den östlich der Bahnstrecke gelegenen Ortsteilen aufgehoben werden. Der Verkehr wird im Bereich des Bahnüberganges jedoch zunächst einmal einspurig an der verbleibenden kleinen Baustelle vorbeigeführt werden. Da zugunsten einer verkürzten Bautätigkeit auf eine zusätzliche Lichtsignalanlage verzichtet wird, bittet die Verwaltung alle Verkehrsteilnehmer eindringlich und zu ihrer eigenen Sicherheit darum, die vorhandene Signalanlage am Bahnübergang auf jeden Fall zu beachten.

Die nördliche Seite der Fahrbahn vom Hainhäuser Weg wird daher für etwa eine Woche bis voraussichtlich 16. August, gesperrt bleiben. Die Zufahrt zu den Grundstücken am Ernst-Hugo-Weg ist während der Arbeiten gewährleistet.

Die umfangreiche Maßnahme, im Zuge derer ein neuer Abschnitt des Regenwasserkanals unter der Fahrbahn des Hainhäuser Weges verlegt wurde und einhergehend damit ein alter und maroder Teil trockengelegt werden konnte, verliefen reibungslos.

Wie geplant kann der Hainhäuser Weg zu Schulbeginn wieder freigegeben werden. Im Zuge der weiteren einwöchigen Teilsperrung erfolgen die Anschlussarbeiten sowie eine vorläufige Instandsetzung der Fahrbahn. Dauerhaft wiederhergestellt wird dieser Straßenabschnitt des Hainhäuser Weges voraussichtlich während der Herbstferien im Zuge einer Tagesbaustelle. Über den genauen Termin wird die Stadtverwaltung rechtzeitig informieren.

 

 

Zurück