Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Weitere Informationen zur Untersuchung der Geruchsbelästigung in der Kita Stadtmitte 

Seit der Feststellung der Geruchsbelästigung in den Räumlichkeiten der Kita Stadtmitte wurde von der Stadt Langenhagen durch verschiedenste Untersuchungs- und Messverfahren in Absprache mit dem TÜV Nord Umweltschutz und dem Gesundheitsamt der Region Hannover versucht, die Ursache der Geruchsbelästigung zu finden.

Es liegen mittlerweile umfangreiche Ergebnisse der durch den TÜV Nord durchgeführten Raumluftmessungen und Stoffprobenuntersuchungen vor, sowie zahlreiche Stellungnahmen anderer Institute und öffentlicher Stellen. Leider lässt sich auch auf dieser Grundlage bisher noch keine eindeutige Ursache für die Geruchsbelästigung ermitteln.

Deshalb wird die Stadtverwaltung, unter Berücksichtigung der Anregungen der Elternvertreter der Kita Stadtmitte, nunmehr weitere vorsorgliche Maßnahmen durchführen, um Ursachen auszuschließen und zu einer Klärung zu kommen:

  1. Ab der nächsten Woche werden die Deckenplatten demontiert und weiter untersucht, um auszuschließen, dass von dort Stoffe in die Raumluft abgegeben werden
  2. Eine Fachfirma wird beauftragt, den Parkettboden in den Krippenräumen abzuschleifen und neu zu versiegeln, um die Abgabe von Essigsäure in die Raumluft weiter zu reduzieren
  3. Es werden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen vorgenommen (z.B. Aufstellung von Industrielüftern), um die Luftqualität zu verbessern
  4. Die eingesetzten Reinigungsmittel werden kurzfristig umgestellt, um auch hier eine mögliche Ursache auszuschließen.

Wir hoffen, durch diese Maßnahmen den Kindern und den Eltern der Kita Stadtmitte sowie den Erzieherinnen der Stadt Langenhagen weitere Unannehmlichkeiten durch Umzüge bzw. Betreuungsausfall zu ersparen. Ziel ist es, den Betrieb so schnell wie möglich wieder wie gewohnt durchführen zu können.

Für das in der Vergangenheit entgegengebrachte Verständnis möchten wir uns als Stadtverwaltung noch einmal bei allen Beteiligten bedanken.

 

 

Zurück