Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Der „Praxiskalender Schule – Wirtschaft Langenhagen“ ist im Einsatz 

Die Stadt Langenhagen, Ausbildung im Verbund pro regio e.V. und Langenhagener Schulen schaffen gemeinsam mit dem Wirtschaftsklub Langenhagen Transparenz der angebotenen Praktika für Unternehmen und Schulen in Langenhagen.

Viele Gespräche mit Unternehmern und Unternehmerinnen sowie auch Gespräche und Befragungen von Schülern und Schülerinnen haben gezeigt, dass das Praktikum für die Ausbildungssuchenden ein wichtiges Mittel zur Berufsorientierung ist. Über die Hälfte der befragten Bewerber und Bewerberinnen gaben an, über das Kennenlernen im Praktikum auch ihren Ausbildungsvertrag erhalten zu haben.

In der heutigen Zeit ist es auch für die Unternehmen nicht leicht, einen geeigneten Ausbildungsplatzbewerber zu finden. Neben den städtischen Projekten wie der Ausbildungsplatzbroschüre und dem Langenhagener Berufsfindungsmarkt soll der nunmehr vorliegende Praxiskalender „Schule/Wirtschaft“ es den interessierten Unternehmen erleichtern, sich einen Überblick über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Schulen zu verschaffen. Entstanden ist das Projekt Praxiskalender im Rahmen der Ausbildungsoffensive Wedemark, zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Wedemark, der Realschule Wedemark und pro regio. Mit finanzieller Unterstützung durch die städtische Wirtschaftsförderung hat nun Ausbildung im Verbund pro regio eine weitere Hilfestellung für Ausbildungssuchende und Unternehmen in Langenhagen herausgebracht.

Von Praktika bis hin zu Projekt- und Praxistagen oder der Unterstützung einer Schülerfirma bieten die Schulen den Unternehmen zahlreiche Formen der Beteiligung, die mal mit mehr, mal mit weniger Aufwand umzusetzen sind. Der Nutzen ist nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Unternehmen groß. Viele der Projekte können zur Bewerbersuche und -auswahl für die Besetzung der eigenen Ausbildungsplätze genutzt werden. In Zeiten des Fachkräftemangels kann dies zu einer wertvollen Ergänzung der üblichen Formen der Bewerbersuche werden.

In dieser Broschüre werden insgesamt 20 Projekte im Bereich Berufsorientierung, Praktikum und Ausbildungsplatzsuche aller sechs Langenhagener Schulen kurz und knapp vorgestellt: Zielsetzungen, Zielgruppen, Termine, Anforderungen an die Unternehmen und die Ansprechpartner/innen in den Schulen sollen es interessierten Unternehmen erleichtern, sich einen Überblick über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Schulen zu verschaffen. In der Heftmitte befindet sich ein Jahresplaner mit einem Teil der aufgeführten Projekte, den geplanten Zeiträumen und fest stehenden Terminen für das Schuljahr 2010/11. Interessierte können sich den Praxiskalender über www.proregioev.de und www.Langenhagen.de herunterladen oder direkt bei Jörg Hollemann von der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften telefonisch unter 7307-9504 oder per Mail unter joerg.hollemann@langenhagen.de anfordern.

 

 

Zurück