Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Neues Stadtmobil im Zentrum kommt an - Bürger als Mitnutzer gesucht 

Seit April gibt es ein neues Stadtmobilfahrzeug am Standort Schützenstraße, das sowohl Verwaltungsmitarbeiter als auch Bürger und Bürgerinnen nutzen können. Der Wunsch, auch im Stadtzentrum einen Standort für ein Stadtmobil einzurichten, kam aus der Verwaltung sowie auch aus den Arbeitsgruppen des Klimaschutzprogramms zur klimafreundlichen Mobilität.

Während der Dienstzeiten ist der Ford-Fiesta für die Verwaltung reserviert, ab 18 Uhr von Montag bis Donnerstag bzw. ab 16 Uhr am  Freitag kann jeder Langenhagener das Fahrzeug nutzen.
Diese doppelte Nutzung von Verwaltung und Bevölkerung wird zum ersten Mal ausprobiert.

Die Mitarbeiter des Fachbereiches Jugend haben sich lange ein Dienstfahrzeug gewünscht. Bislang mussten sie ihren privaten Pkw gegen eine Aufwandsentschädigung zur Verfügung stellen. Vor diesem Hintergrund nehmen sie das Stadtmobil sehr gut an. Einige Mitarbeiter kommen nun häufiger mit Rad oder Nahverkehr zur Arbeit, da für die Hausbesuche und Fahrten in Jugendhilfeeinrichtungen das Stadtauto zur Verfügung steht. Dadurch werden individuelle Autofahrten zur Arbeit vermieden, betont die Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke. Die Neufahrzeuge seien außerdem energiesparend und haben einen geringen Schadstoffausstoß. Ein Stadtmobil-Fahrzeug ersetzt bis zu 10 private PKW und entlastet dadurch auch das Klima.
Insgesamt hat der Fachdienst seit April d. J. ca. 2250 km mit dem Ford Fiesta zurückgelegt, erläutert Herr Helmke. Die Handhabung des Zugangs zum Fahrzeug ist einfach und der Wagen ist übersichtlich und wendig.

Im Weiherfeld stehen bereits zwei weitere Stadtmobilfahrzeuge, ein Transporter und ein Kleinwagen. Laut Stadtmobil ist das Stadtmobilfahrzeug in der Stadtmitte durch den Abovertrag der Verwaltung mit etwa 34 % etwas besser ausgelastet als die Fahrzeuge im Weiherfeld mit 25 %.
Die Auslastung der gesamten Flotte der 134 Fahrzeuge in der Region liegt mit 42 %.

Interessierte Langenhagener können sich an Stadtmobil wenden und nach einmaliger Registrierung unbürokratisch und auch stundenweise auf ein Stadtmobilfahrzeug zugreifen. Zuvor erfolgt eine Buchung per Telefon oder Internet. Der Fiesta kostet im Standardtarif z.B. 2,10 € pro Stunde oder
21 € am Tag und 0,21 pro km (Benzin, Versicherung, Steuern), beim Transporter sind es 3,40 € pro Stunde oder 34 € am Tag und 0,34 € pro km.

Näheres zu Stadtmobil Hannover und CarSharing erfahren Sie aus einem Flyer, der im Rathaus ausliegt oder direkt bei -
www.stadtmobil.de/hannover oder telefonisch unter 0511–2704240

 

 

Zurück