Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Wintervergnügen am Scherenhorster Berg in Kaltenweide

Während der letzten Ortsratssitzung in Kaltenweide wurden die teilweise sehr problematischen Parksituationen am Scherenhorster Berg beklagt.

Quer durch alle Fraktionen und auch aus der Bürgerschaft wurde darauf hingewiesen, dass teilweise Linienbusse nicht mehr durchkamen oder die Zufahrt für evtl. Rettungsfahrzeuge kaum mehr möglich war und hier ein Handlungsbedarf der Ordnungsbehörden gesehen wird. Vor diesem Hintergrund wird darauf hingewiesen, dass der Scherenhorster Berg in der Hauptsache als Ausgleichsfläche für das Neubaugebiet Weiherfeld angelegt wurde und von der Infrastruktur her nicht so ausgelegt ist, wie ein reines Naherholungsgebiet.

Die in der Nähe wohnenden Anwohner werden deshalb gebeten, möglichst zu Fuß zum Rodelvergnügen zu kommen und auswärtige Besucher sollten im weiteren Umkreis des Scherenhorster Berges offizielle Parkplätze nutzen.

Aus gegebenem Anlass weist die Verwaltung darauf hin, dass zukünftig das Parkverhalten im Bereich des Scherenhorster Berges durch den Verkehrsaußendienst kontrolliert werden wird – auch speziell an Wochenenden. Außerdem werden die zur Zeit zahlreichen Besucherinnen und Besucher darum gebeten, keinen Müll zu hinterlassen und diesen daher wieder mitzunehmen. Die Polizei wurde ebenfalls gebeten, im Rahmen von Streifenfahrten die Situation zu beobachten.

 

 

Zurück