Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Kinder besuchen Biogasanlage 

Die Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke hat für die Kinder in den Grundschulen in diesem Herbst ein besonderes Angebot  vorbereitet – eine Erlebnistour in der Biogasanlage Kaltenweide. Im Rahmen des Klimaschutz-Aktionsprogramms sind natürlich auch die Kinder gefragt und sollen durch eine spannende Entdeckungstour die Nachwachsenden Rohstoffe kennen lernen. Am praktischen Beispiel geht das immer noch am besten.

Am Freitag, den 23. Oktober haben sich die Schülerinnen und Schüler der 3./4. Klasse der Schule Godshorn alles genau angeschaut und erklären lassen.
Von den Langenhagener Grundschulen machen bei der Erlebnistour in diesem Herbst folgende Schulen mit: Brinker Schule, Schule Godshorn, Hermann-Löns-Schule, Friedrich-Ebert-Schule und Gymnasium. Die Kosten übernimmt die Umweltschutzbeauftragte gerne „wenn man sieht, wie begeistert die Kinder bei solchen Erlebnistouren freiwillig lernen, setzt man den Samen für ein weiter gehendes Interesse an Naturwissenschaft und Klimaschutz“.

Nachdem die Maisernte eingebracht ist, wird den Schülerinnen und Schülern mit kleinen Experimenten, Spielen und Geschichten näher gebracht, wie eine solche Anlage mit Pflanzenkraft funktioniert. Das Büro für Naturtainment mit Lili Löwenmaul beschreibt die Erlebnistour folgendermaßen:
„Strom und Wärme aus Mais? Das geht! Wie, dass erfahren die Kinder spielerisch auf einer Entdeckungstour mit Experimenten, Spielen und Geschichten. Was hat Biogas mit unserem Bauch zu tun oder wie kommt die Pflanzenkraft in den Heizkörper – das erfahren die Kinder bei dieser Umweltbildungsaktion der Stadt.“

Diese und weitere Erlebnistouren für Kindergruppen und Schulen werden im Rahmen der „Erlebnistouren zum Klimaschutz“ von der Klimaschutzagentur angeboten. Weitere Tourenvorschläge, die auch privat gebucht werden können, finden sich unter www.klimaschutz-hannover.de

 

 

Zurück