Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Bürgersolaranlage hat großen Zulauf 

Der Bürgermeister freut sich mit der Umweltschutzbeauftragten über den großen Zulauf von vielen Langenhagener Bürgerinnen und Bürgern, die sich an dem Gemeinschaftsprojekt der 1. Bürgersolaranlage „solarkraft Godshorn Gbr“ beteiligen wollen. Die Interessenabfrage hat schon am 7. September, nur eine Woche nach der Informationsveranstaltung, das mögliche Investitionsvolumen für die Dächer der Schule Godshorn überschritten. Die 1. Bürgersolaranlage wird demnach in diesem Herbst tatsächlich auf der Schule Godshorn verwirklicht.
Die Stadt wird den Langenhagener Bürgerinnen und Bürgern den Vorzug für diese 1. Bürgersolaranlage geben und strebt ein Losverfahren für die Meldungen aus den Umlandkommunen an.

Der Bürgermeister setzt sich dafür ein, dass ein weiteres Schuldach für eine 2. Bürgersolaranlage geprüft wird, um den weiteren Interessenten auch die Möglichkeit der Beteiligung anzubieten. Die städtischen Schuldächer sind in sehr unterschiedlichem Zustand und es braucht eine bestimmte Dachkonstruktion und Bauart, die eine Solarnutzung auch von der Traglast möglich macht. Es kann deshalb noch keine Aussage dazu getroffen werden, ob die Umsetzung der 2. Bürgersolaranlage auch noch in diesem Jahr durchführbar ist.

Für diese 2. Anlage nehmen die Stadt und auch der Energieberater Herr Lau Anmeldungen von interessierten Langenhagenern mit einer maximalen Summe von 25.000 € an. Dafür ist das Formblatt „Interessenabfrage“ auf der homepage auszufüllen und mit Unterschrift einzureichen.

Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2009.

Die unverbindliche Interessenbekundung kann bei der Stadt zu Händen der Umweltschutzbeauftragten eingereicht werden. Herr Lau, der die Bürgersolaranlage für Langenhagen auf die Beine stellen wird, ist Ansprechpartner für weitere Fragen unter Tel. 0511-435350



 

 

 

Zurück