Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

"Langenhagen bewegt Menschen und Steine" - Radtouren und Festveranstaltung anlässlich des 50jährigen Stadtjubiläums

Langenhagen. Am Freitag, 8.5.2009, finden anlässlich der Verlegung der Skulptur „Gebundenes Steinfeld“ zahlreiche Aktivitäten statt, zu denen die Veranstalter alle Interessierten herzlich zum Mitmachen einladen. Die Neugestaltung des „Gebundenen Steinfeldes“, das vom derzeitigen Standort in der Westpassage (Nähe Post) auf den Platz vor dem Utopia-Kino an der Walsroder Strasse transportiert und verändert aufgebaut wird, bietet den Rahmen für ein umfangreiches Aktionsprogramm, sowohl in den Ortsteilen als auch auf dem Platz vor dem Utopia.

Folgender Programmablauf ist geplant:

15.00 - 15.30 Uhr  Zusammenfinden vor Ort (Engelbostel: Schützenplatz/Treckerclub, Schulenburg: Dorfplatz; Godshorn: Le-Trait-Platz; Krähenwinkel: Stadl-Paura-Platz; Kaltenweide: Zellerie). An den Treffpunkten wird jeweils ein „kleines“ Rahmenprogramm angeboten
15.30 Uhr Start der Radtouren Richtung Stadtzentrum
16.00 Uhr Beginn Vorprogramm auf dem Platz vor dem Utopia-Kino, Eintreffen der Radgruppen aus den Ortsteilen bis 16:30 Uhr
16.30 Uhr Start des Rahmenprogramms
17.00 Uhr  Festakt zur Verlegung der Skulptur „Gebundenes Steinfeld“, Grußwort Bürgermeister Fischer, Erläuterungen der Künstlerin Ulla Nentwig
17.30 - 19.00 Uhr  Uhr Fest mit diversen Angeboten, Musik, Gastronomie etc.

Marcel Neure, 1. Vorsitzender des Musikcorps Langenforth e.V. und Siggi Ristig von den Akkordeonfreunden Langenhagen, haben sich freundlicherweise bereit erklärt, die Organisation des Programms auf dem Platz vor dem Utopia-Kino zu übernehmen, an dem sich zahlreiche Vereine und Initiativen beteiligen, so u.a. die Akkordeonfreunde Langenhagen e.V., der Radsportclub Blau-Gelb, der Kulturring u.w.m. sowie verschiedene städtische Einrichtungen  wie der Fachbereich Planen und Bauen, das Stadtarchiv und die VHS.

Alle Beteiligten hoffen, dass auf diese Weise die Grundidee der 1987 geschaffenen Skulptur: Die Verbindung der Ortsteile Langenhagens im Stadtzentrum symbolisch darzustellen, erlebbar und an einem neuen Ort in veränderter Form auch erfahrbar gemacht werden kann. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Zurück