Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Öffentliche Bekanntmachung

V. Änderungsverordnung zur Verordnung zum Schutz des Landschaftsteiles „Wietzetal“ (LSG-H 12) vom 29.09.1998 - Öffentliche Auslegung

Die Region Hannover, Team Naturschutz-Ost, beabsichtigt den Erlass der V. Änderungsverordnung zur Verordnung zum Schutz des Landschaftsteiles „Wietzetal” (LSG-H 12) in der Stadt Langenhagen und den Gemein-den Burgwedel, Isernhagen und Wedemark, Landkreis Hannover, vom 29.09.1998 (Abl. LkHan. Nr. 41/1998 v. 15.10.1998, S. 402).

Auf dem Gelände der Waldkater Gastronomie, Waldkaterweg 45, Langenhagen, soll eine Teilfläche (0,5 ha) aus dem Landschaftsschutzgebiet „Wietzetal“ (LSG-H 12) entlassen werden. Im Gegenzug dafür soll das Landschaftsschutzgebiet um jeweils eine Fläche am Waldkaterweg 45, am „Rodelberg“ südlich der Siedlung Twenge und am „Landwehrdamm“ südlich von Hainhaus (insgesamt 1,74 ha) erweitert werden.

Gemäß § 22 Abs. 2 BNatSchG und § 14 Abs. 2 und 6 NAGBNatSchG erfolgt die öffentliche Auslegung des Entwurfs der V. Änderungsverordnung zur Verordnung zum Schutz des Landschaftsteiles „Wietzetal“ (LSG-H 12) in der Stadt Langenhagen und den Gemeinden Burgwedel, Isernhagen und Wedemark, Landkreis Hannover, vom 29.09.1998 (Abl. LkHan. Nr. 41/1998 v. 15.10.1998, S. 402) sowie der Karten (Anlagen 1 und 2) mit der Darstellung des Löschungs- und der Erweiterungsbereiche und der Begründung (Anlage 3) in der Zeit vom 01. August 2014 bis einschließlich 01. September 2014 im Flurbereich des Fachbereichs Planen und Bauen der Stadt Langenhagen vor dem Zimmer 301 im III. Obergeschoss des Rathauses, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen. Die Unterlagen können dort während der Dienststunden (montags bis donnerstags von 07:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 07:00 bis 13:00 Uhr) eingesehen werden.

In dieser Zeit kann jedermann schriftlich bei der Stadt Langenhagen, Fachdienst Bauverwaltung (Zimmer 340 und 341), Marktplatz 1, 30853 Langenhagen, Anregungen und Bedenken vorbringen. Diese können auch während der Sprechzeiten montags-freitags von 08.00-12.00 Uhr und donnerstags von 14.00-18.00 Uhr sowie nach vorheriger telefonischer Vereinbarung telefonisch oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Anregungen und Bedenken können in dieser Zeit schriftlich auch bei der Region Hannover, Team Naturschutz Ost, Postfach 147, 30001 Hannover, oder telefonisch oder zur mündlich zur Niederschrift im Dienstgebäude Höltystr. 17 in Hannover, im III. Obergeschoss, Raum 327, montags und freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr, mittwochs und donnerstags von 09:00 bis 15:30 Uhr sowie nach Vereinbarung, vorgebracht werden.


Langenhagen, 24.07.2014
Fischer 


 

Zurück