Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Öffentliche Bekanntmachung

1. Bekanntmachung zur Seniorenbeiratswahl am 17.05.2018

  1. Wahltag, Wahlzeit
     
    Bis Donnerstag, 17.05.2018, 12.00 Uhr, findet in der Stadt Langenhagen die Wahl zum Seniorenbeirat durch Briefwahl statt.
    Es sind 11 Mitglieder zu wählen. Gewählt wird nach dem Grundsatz der Personenwahl. Jede*r Wahlberechtigte hat eine Stimme.
     
  2. Wahlleitung
     
    Wahlleiter ist Leitender Verwaltungsdirektor Wilfried Köster, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen, nach Delegation durch Bürgermeister Mirko Heuer gemäß Nr. 3 a) der Wahlordnung der Stadt Langenhagen für die Wahl des Seniorenbeirates.
     
  3. Wahlrecht und Wählerverzeichnis 
        
    Wahlberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner, die am Wahltag 
      
    - das 60. Lebensjahr vollendet haben, 
    - seit mindestens 3 Monaten in Langenhagen mit Hauptwohnsitz gemeldet sind 
    -  und nicht gem. § 48 Abs. 2 der Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

    Den wahlberechtigten Personen werden ihre Briefwahlunterlagen bis zum 19.04.2018 übersandt.

    Einwohner und Einwohnerinnen, die der Meinung sind, wahlberechtigt zu sein, aber keine Briefwahlunterlagen erhalten haben, können das Wählerverzeichnis in der Zeit vom 04.05. – 08.05.2018 während der Dienstzeiten in Zimmer 122 einsehen und sich über ihr Wahlrecht informieren. Einwände gegen das Wählerverzeichnis sind in dieser Zeit vorzubringen.
      
  4. Wählbarkeit
      
    Wählbar ist jede*r Wahlberechtigte, die/der am Wahltag sechs Monate ununterbrochen in Langenhagen mit Hauptwohnsitz gemeldet ist. 
       
  5. Einreichung von Wahlvorschlägen
       
    Wahlvorschläge können ab sofort bis spätestens zum 22.02.2018, 18.00 Uhr bei der Stadt Langenhagen, Zimmer 122, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen, als Einzelvorschläge oder durch die in der Wahlordnung aufgeführten Organisationen eingereicht werden. Jede in der Wahlordnung aufgeführte Organisation darf maximal zwei Personen vorschlagen. 
      
    Bei der Einreichung der Wahlvorschläge ist Folgendes zu beachten:

    Für die Wahlvorschläge und deren Anlagen sind Formblätter zu verwenden, die bei der Stadt Langenhagen, Zimmer 122, auf Anforderung kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

    Der Wahlvorschlag muss enthalten: 
  •  
    • Familienname, Vorname, Geburtsdatum, Beruf bzw. zuletzt ausgeübter Beruf und Anschrift der Bewerber*innen, die vorschlagende Stelle oder Angabe „Einzelbewerber“ 
    • die Benennung einer Vertrauensperson und einer stellvertretenden Vertrauensperson, die jeweils berechtigt sind, etwaige Mängel des Wahlvorschlages zu beseitigen
    • die Unterschrift, Anschrift und Wahlrechtsbescheinigung von mindestens 10 zur Wahl des Seniorenbeirats Wahlberechtigten, die den Wahlvorschlag unterstützen, sofern die Bewerberin/der Bewerber nicht von einer in der Anlage 1 aufgeführten Organisation vorgeschlagen wird
    • die handschriftlich unterschriebene Zustimmungserklärung der Bewerberin/des Bewerbers
    • die Wählbarkeitsbescheinigung der Bewerberin/des Bewerbers

  
Fragen zur Wahl beantwortet Herr Neujahr, Abt. Recht und Vergabe, Zimmer 122, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen, Tel. 7307-9228, E-Mail: wahlamt@langenhagen.de  

Langenhagen, 14.11.2017
Der Wahlleiter für den Seniorenbeirat

 
Köster



Zurück