Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Experimente mit Energie   

Einen Einblick in Nelly Neugiers Forscherstube werden ErzieherInnen und LehrerInnen der Grundschulen auf einer Fortbildung vom 13.-14. sowie am 15. November erhalten. Das Angebot der Fortbildung „spielerisches Experimentieren mit Kindern von 4-11 Jahren“ der Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Bildung stieß auf reges Interesse – es haben sich 30 TeilnehmerInnen angemeldet. Diese werden sich mit Möglichkeiten beschäftigen, Kinder durch spielerisches Experimentieren an Themen rund um Umweltschutz und Energiesparen heranzuführen.

Achim Stork und Sven Schlüter von der Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Bildung bieten mit spielepädagogischen Methoden eine altersgerechte Erschließung der Welt der Naturwissenschaften an und motivieren zum selbst ausprobieren. Die Fortbildung soll Unsicherheiten hinsichtlich der Methoden und Inhalte kindgerechter Umweltbildung klären und die ErzieherInnen und LehrerInnen sicherer im Umgang mit der mitgelieferten Experimentierkiste machen. Fünf Experimentierkästen werden den Einrichtungen auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Besonders im Vor- und Grundschulalter kann man den Forschergeist der Kinder nutzen und sie an die Umweltthemen heranführen. Einfache Experimente und Aktionen können Zusammenhänge verdeutlichen, Interesse wecken und Inhalte vermitteln. Mit den Elementen Feuer, Wasser, Sonne und Wind sollen die Kinder spielerisch die verschiedenen Energieformen kennen lernen. Faszinierende und überraschende Experimente u. a. auch mit dem Zauberer Baldur und den Energiespürnasen, thematisieren Feuer als Energiequelle oder zeigen, wie ein Wasserrad ein Kettenkarussell bewegt oder ein Hubschrauber mit Solarantrieb abhebt.

Die Fortbildung für die Langenhagener Kitas und Grundschulen wird vom enercity-Fonds proKlima gefördert. Organisiert hat die beiden Fortbildungen die Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke, die auch die städtischen Energieprojekte in Kitas und Schulen betreut.

Ansprechpartnerin


Frau
Marlies Finke
32 - Sicherheit, Ordnung, Umwelt
Umweltschutzbeauftragte
Marktplatz 1
30853 Langenhagen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Telefon:
0511 7307-9106

Fax:
0511 7307-9198

E-Mail:

Raum:
418




 

 

 

Zurück