Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Pressemeldung

Neue Broschüre - Sparsame Haushaltsgeräte

Die Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke weist auf eine aktuelle Broschüre zum Kauf besonders sparsamer Wasch- und Spülmaschinen, Wäschetrockner, Kühl- und Gefriergeräte hin, die vom Niedrig-Energie-Institut in Detmold herausgegeben wird. Im August 2008 wurden insgesamt 3930 Haushaltsgeräte aus dem aktuellen Handelsangebot untersucht. Darunter gibt es einige besonders sparsame Modelle, viele im mittleren Bereich, aber auch immer noch Geräte mit hohem Verbrauch an Strom und Wasser. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Ein niedriger Strom- und Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Beim Einkauf neuer Haushaltsgeräte machen sich diese Verbrauchsunterschiede im Laufe der gesamten Nutzung von vielen Jahren deutlich bemerkbar.

Die Verbrauchsunterschiede erscheinen auf den ersten Blick vielleicht gering. Bei genauer Betrachtung verursacht jedoch z B. ein um 20 Liter höherer Wasserverbrauch bei Waschmaschinen in 15 Jahren vermeidbare 234,-€ an Mehrkosten. Bei Kühl- und Gefriergeräten kosten 100 kWh jährlicher Mehrverbrauch in 15 Jahren 225 € zusätzliche Stromkosten. Ein Mehrpreis beim Kauf kann sich dadurch durchaus rentieren.

Die Broschüre beruht auf Marktdaten von August 2006 und dient als Orientierung, wenn bei Neukauf auf niedrigen Strom- und Wasserverbrauch Wert gelegt wird. Einige Tipps zur Nutzung werden ebenfalls gegeben.
Das EURO-Label für Haushaltsgeräte mit den Energieverbrauchsklassen A (außerordentlich sparsam) bis G (grausam verschwenderisch) ist leider bei vielen Geräten völlig überholt. Bei den Kühl- und Gefriergeräten sollten Geräte der  Skala A+ oder besser A++ gekauft werden. Bei Waschmaschinen gibt es die Kennzeichnung A+ zur Orientierung. Bei den übrigen Haushaltsgeräten gibt die Broschüre wichtige Detailinformationen.

Die Broschüre kann bei der Umweltschutzbeauftragten Marlies Finke unter Tel. 7307-9106 oder marlies.finke@langenhagen.de bestellt werden. Sie liegt außerdem im Rathaus und den Verwaltungsstellen aus.

 

Für weitere Nachfragen steht Ihnen zur Verfügung

Frau
Marlies Finke
32 - Sicherheit, Ordnung, Umwelt
Umweltschutzbeauftragte
Marktplatz 1
30853 Langenhagen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Telefon:
0511 7307-9106

Fax:
0511 7307-9198

E-Mail:

Raum:
418




 

 

 

 

Zurück