Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Jahresrückblick 2019

JAHRESRÜCKBLICK 2019

 

 

service.langenhagen.de

AKTUELLES

 

 

TIPP

 

WICHTIGE LINKS



 Geodatenportal Langenhagen


 
 
www.wasserwelt-langenhagen.de
 


 
 

https://maengelmelder.langenhagen.de/
 


...hier


Falscher Bernstein - gefährlicher Phosphor

Gefahrehinweise Silbersee (englisch)

Hinweise zu möglichen Phosphor-Rückständen im Silbersee


Logo Flüchtlingshilfe in Langenhagen


MIMUSE-logo-1-0_1


LANGENHAGEN AKTUELL

Fortschreibung ISEK: Gestalten Sie Langenhagen mit! 13.01.2020

Verwaltung lädt zum Austausch zur städtebaulichen Entwicklung der Stadt- und Ortsteile

Wo lässt sich Langenhagen wie weiter entwickeln? Um diese Frage zu erörtern, lädt die Verwaltung interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Austausch zu den Themen Wohnen, Gewerbe, Verkehr und Landschaft ein. Sie können sich in verschiedenen „Lokalen Arbeitsgemeinschaften (AG)“ mit ihren Anregungen und Ideen einbringen, wenn die Weichen für die weitere städtebauliche Entwicklung der Stadt- und Ortsteile gelegt werden.

Termine der Arbeitsgruppen

Ausschnitt AG West

© Ackers Partner Städtebau

Die Lokale AG West trifft sich am Dienstag, 21. Januar 2020, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Godshorn, Spielplatzweg 20. Sie befasst sich schwerpunktmäßig mit den Ortsteilen Engelbostel, Godshorn und Schulenburg.
 

 

  

Ausschnitt Mitte

Die Lokale AG Mitte kommt am Dienstag, 28. Januar 2020, um 18 Uhr im Ratssaal, Marktplatz 1, zusammen. Sie thematisiert den Bereich der Kernstadt und Wiesenau.

 

 

  

Ausschnitt Nord

© Ackers Partner Städtebau

Die Lokale AG Nord findet am Dienstag, 4. Februar 2020, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel, Auf dem Moorhofe 6, statt. Sie erörtert die Ortsteile Kaltenweide und Krähenwinkel.

 

 

  

In Zusammenarbeit mit dem Büro Ackers Partner Städtebau schreibt die Stadt Langenhagen derzeit das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK 2030) fort. Ziel ist es, gemeinsam mit verschiedenen Akteuren ein fachübergreifendes und nachhaltiges Strategiepapier zu erarbeiten. „Das ISEK 2030 wird in viele andere Pläne einfließen, mit denen wir die Zukunft unserer Stadt langfristig gestalten – wie etwa den Flächennutzungsplan“, sagt Kerstin Widowsky von der Abteilung „Stadtplanung und Geoinformation“. „Deshalb ist es wichtig, dass sich zahlreiche Menschen an dem Prozess beteiligen, um Langenhagen bestmöglich im Interesse der Einwohnerinnen und Einwohner weiterentwickeln zu können.“

Der aktuelle Prozess wird durch ein mehrstufiges Beteiligungsverfahren begleitet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreter von Politik und Wirtschaft trafen sich erstmals im Frühjahr 2019 in den lokalen AGs. Anfang Juli fand ein Workshop statt, bei dem die Ergebnisse aus der ersten Beteiligung zusammengefasst und für die Gesamtstadt dargelegt wurden. Die bis Ende 2019 erarbeiteten Inhalte werden ein weiteres Mal in den Lokalen AGs der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Teilnahme an diesen Terminen ist keine Voraussetzung, um jetzt zu den Lokalen AGs zu kommen. Sie sind für alle Interessierten offen.