Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

INTERESSANTE LINKS

Banner zum Coronavirus

 

 

Titel Trends und Fakten 2018 Region Hannover

Trends und Fakten 2018

Kompetenzzentrum Mittelstand

 

  


 

  

 

 

 

WIRTSCHAFT - AKTUELL

Digital jetzt - Investitionsförderung für KMU

24.07.2020, 13:00 Uhr

Wie nicht nur die aktuelle Krise zeigt, können aktuelle IT-Ausstattung und gut geschulte Mitarbeitende Geschäftsabläufe effizienter und flexibler gestalten. An vielen Stellen eröffnen innovative, individuelle Lösungen neue Möglichkeiten und sichern den laufenden Betrieb.

Illustration Digitalisierung

© pixabay/geralt

Hohe Belastungen im Tagesgeschäft und der zuweilen mangelhafte Zugang zu Krediten stehen Innovationen und Weiterbildung jedoch oftmals im Wege. So wurden in Deutschland Investitionen in die firmeneigene IT auch in den letzten Jahren oftmals immer weiter in die Zukunft verschoben.

Genau hier knüpft die Förderrichtlinie des BMWi „Digital jetzt“ an. Wer sein Digitalisierungskonzept jetzt umsetzt, bekommt bis zu 70% der Kosten erstattet.

https://www.digitaljetzt-portal.de/

Bezuschusst werden kleine und mittlere Unternehmen inklusive des Handwerks sowie der Freien Berufe, die 3 bis 499 Mitarbeitende beschäftigen und eine Niederlassung bzw. Betriebsstätte in Deutschland haben. Voraussetzung ist die Vorlage eines Digitalisierungsplans.

Gefördert wird in 2 Modulen:

  1. Die Investition in digitale Technologien, also die Anschaffung von neuer Hard- und Software
  2. Investitionen in die Qualifizierung der Mitarbeitenden. Hier geht es um den Aufbau des für eine nachhaltige Digitalisierung Ihres Unternehmens notwendige Know-how direkt in Ihrem Betrieb.

Die Höhe der Förderung ist nach der Größe des Unternehmens gestaffelt und nimmt mit steigenden Mitarbeiterzahlen tendenziell leicht ab. Die Grundförderung beträgt bei Beantragung bis zum 30.06.21 zwischen 40% und 50%. Unter bestimmten Voraussetzungen kann sich die Förderquote durch sog. Bonusprozentpunkte sogar auf bis zu 70% erhöhen. Für Anträge, die ab dem 01.07.21 beim Projektträger eingehen, sinkt die Förderquote jeweils um 10 Prozentpunkte gegenüber der regulären Grundförderung. Schnelles Handeln bringt hier also bares Geld.

Von einer erhöhten Förderquote profitieren:

  • KMU aus strukturschwachen Regionen
  • Investitionsvorhaben in die eigene IT-Sicherheit bzw. den Datenschutz
  • Unternehmen, die innerhalb bestehender Wertschöpfungsnetzwerke Geschäftsmodelle erschließen

Die maximale Fördersumme für Einzelunternehmen liegt bei 50.000 EUR. Bei Investitionen in Wertschöpfungsketten und -netzwerke erhöht sich die Maximalförderung auf bis zu 100.000 EUR pro Antragsteller.

Zögern Sie also nicht. Investieren Sie in die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens und profitieren Sie von der Förderung des BMWi. Mit der Abwicklung des Förderprogramms wurde der DLR Projektträger (DLR-PT) betraut. Anträge können voraussichtlich ab August 2020 gestellt werden. Unternehmen, die Fragen zur „Digital jetzt“ Förderung haben, können sich per E-Mail an den Projektträger DLR wenden unter: Kontakt: digitaljetzt(at)dlr.de, Telefon: 0228/3821-2390.

https://www.digitaljetzt-portal.de/

Richtlinie vom Förderprogramm „Digital jetzt - Investitionsförderung für KMU“ im Bundesanzeiger.

Übrigens: Sollten Sie bei der Erstellung Ihres Digitalisierungskonzeptes Hilfe benötigen, das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Hannover unterstützt Sie gern: https://mitunsdigital.de/