Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Banner zum Coronavirus

 

 

 


Ehrenamtskarte Niedersachsen



 

 

 

 

 

Inklusion in Langenhagen

Aktionsplan Inklusion

Was ist ein kommunaler Aktionsplan?

Definition „Ein Aktionsplan ist ein strategisch ausgerichtetes Handlungsprogramm des Staates oder eines anderen Verantwortungsträgers. Er enthält eine Beschreibung der Probleme, die durch den Plan behoben werden sollen, legt konkrete Ziele sowie Maßnahmen fest, mit denen diese Ziele erreicht werden können. Darüber hinaus regelt er die koordinierte Ausführung, Evaluation und Fortentwicklung dieser Maßnahmen. Ein Aktionsplan ist das Ergebnis eines transparenten und partizipativen Arbeitsprozesses und ist öffentlich zugänglich.“ (Deutsches Institut für Menschenrechte, 2010)

https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/uploads/tx_commerce/positionen_nr_2_aktionsplaene_zur_umsetzung_der_un_behindertenrechtskonvention_01.pdf  u.a. in einfacher Sprache

https://inklusion.rlp.de/fileadmin/msagd/Inklusion/Inklusion_Dokumente/Leitfaden_Aktionsplan2013.pdf

Arbeitsgruppen + Handlungsfelder Inklusion

Der Aktionsplan für Inklusion in Langenhagen wird in 6 Arbeitsgruppen zu 6 Handlungsfeldern erarbeitet. Mit diesen 6 Handlungsfeldern versuchen wir alle Bereiche des alltäglichen Lebens abzudecken. Voraussichtlich wird es pro Jahr vier Sitzungen pro Arbeitsgruppe geben. Der Erarbeitungsprozess wird ca. zwei Jahre dauern. Dann schließt sich die Umsetzungsphase an, während der die Öffentlichkeit im Forum Inklusion (ca. 2x pro Jahr) über den Stand der Umsetzung informiert und um Rückmeldung gebeten wird.

Die Steuerungsgruppe

  • Eine Steuerungsgruppe, die sich aus Vertretern aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung zusammensetzt, begleitet den Prozess. Die Aufgabe der Steuerungsgruppe ist es, Verantwortung für den Prozess zu übernehmen und u.a. Vorschläge für Maßnahmen bzw. die Umsetzung zu diskutieren und dem Rat vorzulegen.
     
  • Ansprechpartnerin: Sabine Hettinger
     
  • Protokolle:
    Konstituierende Sitzung vom 23.08.2019
    Protokoll der Steuerungsgruppe vom 21.02.2020             

AG Information und Mitsprache

AG Mobilität und Barrierefreiheit

AG Wohnen und Versorgung

AG Kultur und Freizeit

  • Allgemeines: In der AG Kultur und Freizeit geht es um kulturelle Teilhabe, Zugänglichkeit von kulturellen Angeboten, z.B. von Vereinsangeboten, Sportveranstaltungen, Theater, Museen etc. Assistenz für kulturelle Angebote, einladende Gottesdienste, Zugänglichkeit der Veranstaltungsorte, Einbeziehung und Mitwirkung von Menschen mit Behinderungen in Vereinen.
     
  • Ansprechpartner/-in: Fabian Klatt
    Telefon:                     0511 7307-9220
    E-Mail:                       Fabian.Klatt@langenhagen.de
     
  • Termine: Donnerstag, 1. Oktober 2020, 16.30 Uhr
     
  • Protokolle:
    Protokoll der Sitzung der AG Kultur und Freizeit am 22.11.2019
    Protokoll AG Kultur und Freizeit vom 02.03.2020

AG Bildung und lebenslanges Lernen

AG Arbeit und Beschäftigung

Forum Inklusion

  • Allgemeines: Im Forum Inklusion werden wir voraussichtlich zweimal im Jahr mit thematischem Schwerpunkt die Öffentlichkeit über den Stand des Aktionsplans bzw. der Umsetzung informieren und um Rückmeldung bitten.
     

Netzwerk und Newsletter Inklusion

  • Allgemeines: Inklusion kann nur gemeinsam gelingen und dazu sind Kommunikationswege und Netzwerke unverzichtbar. Wir möchten ein Netzwerk Inklusion in Form eines Verteilers aufbauen: Inklusionsinteressierte und –engagierte können sich melden und uns Ihre Mailadresse zur Verfügung für Inklusionsneuigkeiten zu Verfügung stellen. Dann werden wir Sie regelmäßig alle paar Monate über Neuigkeiten zu Inklusion und dem Aktionsplan Inklusion in Langenhagen informieren.

Möchten Sie über inklusive Neuigkeiten per Mail informiert werden? Dann wenden Sie sich mit dieser Bitte an: inklusion@langenhagen.de  



 

Zurück