Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Hier finden Sie die Informationen zum neuen Personalausweis

Logo - neuer Personalausweis

 

 

Sie möchten Ihr persönliches Wunschkennzeichen?

Wunschkennzeichen

Bürgerbüro

Führungszeugnis

Das Führungszeugnis ist ein Antrag über die zu Ihrer Person im Bundeszentralregister gespeicherten Daten. Das Register enthält Erkenntnisse zu rechtskräftigen strafrechtlichen Verurteilungen. In der Regel wird ein Führungszeugnis zur Einstellung bei einem Arbeitgeber benötigt oder zur Vorlage bei Behörden für bestimmte Zwecke.

Das Führungszeugnis wird ausschließlich vom Generalbundesanwalt (Bundeszentralregister) in Bonn ausgestellt. Das Führungszeugnis kann bei der Meldebehörde des Ortes, in dem Sie Ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz haben, beantragt werden.

Bitte erscheinen Sie zur Beantragung persönlich und bringen Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Ist das Führungszeugnis bei einer Behörde vorzulegen, müssen Sie bei der Beantragung den genauen Verwendungszweck sowie die genaue Anschrift angeben.

Das Führungszeugnis wird nach ca. 10-14 Tagen nach Antragstellung übersandt.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis
  • Reisepass

  • bei erweiterten Führungszeugnis: Anforderungsschreiben z.B. des Arbeitgebers

Gebühren

Gebühr: 13,00 €

Führungszeugnis einfach online bestellen!

Wer ein Führungszeugnis benötigt, kann sich seit dem 1. September 2014 den Behördengang sparen. Mit dem elektronischen Personalausweis oder dem elektronischen Aufenthaltstitel können Führungszeugnisse ab sofort über das Online-Portal  www.fuehrungszeugnis.bund.de  des Bundesamts für Justiz im Internet beantragt und bezahlt werden. Der DStGB begrüßt diese neue E-Government-Lösung und wünscht dem innovativen Angebot für die bürgernahe Verwaltung eine zügige Verbreitung und eine reibungslose Praxis.

Über das Online-Portal www.fuehrungszeugnis.bund.de des Bundesamts für Justiz hat jedermann, der die technischen Voraussetzungen erfüllt, ab sofort die Möglichkeit, online folgende Anträge zu stellen:

  • Antrag auf Erteilung eines Führungszeugnisses für private Zwecke,
  • Antrag auf Erteilung eines Führungszeugnisses zur Vorlage bei einer Behörde,
  • Antrag auf Erteilung eines erweiterten Führungszeugnisses (für private Zwecke oder zur Vorlage bei einer Behörde).

Um einen Antrag online stellen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ein neuer Personalausweis oder ein elektronischer Aufenthaltstitel jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion.
  • Ein Kartenlesegerät zum Auslesen des Ausweisdokumentes.
  • Eine AusweisApp ab der Version 1.13. Frühere Versionen sind leider nicht nutzbar.

Die AusweisApp kann unter

www.ausweisapp.bund.de/pweb/filedownload/download_pre.do

heruntergeladen werden.

  • Gegebenenfalls ein digitales Erfassungsgerät (beispielsweise Scanner oder Digitalkamera) um Nachweise hochzuladen.

Aus dem Führungszeugnis sind etwaige strafrechtliche Verurteilungen zu ersehen, soweit sie nach dem Bundeszentralregistergesetz in ein Führungszeugnis aufzunehmen sind.

Neben Führungszeugnissen können auch Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister über das neue Online-Portal beantragt werden. Solche Auskünfte benötigen Unternehmen, die sich in Ausschreibungsverfahren um öffentliche Aufträge bewerben, recht häufig. Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister ist ein wichtiges Hilfsmittel, um die Zuverlässigkeit von Gewerbetreibenden einschätzen zu können. Auch hier kann das Online-Verfahren den Aufwand erheblich senken.

  

Zurück