Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Banner zum Coronavirus

 

 

  

VMZ - Verkehrs-Management-Zentrale - Niedersachsen|Region Hannvover

 

 

Üstra Logo

 

 

Logo GVH

 

 

Logo Regiobus

 

 

 

 

 

 

Pressemeldungen - 2020

Abschnitt der Theodor-Heuss-Straße erhält eine neue Rinne 

Arbeiten beginnen in nächster Woche im nördlichen Bereich / Einbahnstraßen-Regelung bleibt bis Ende Juni erhalten

Die von enercity beauftragten Arbeiten in der Theodor-Heuss-Straße zwischen Reuterdamm und Robert-Koch-Straße sind nahezu abgeschlossen. Die Fertigstellung war für Ende Mai geplant. Diesen Baufortschritt nutzt die Stadt, um bereits in der nächsten Woche mit den geplanten Arbeiten an den Rinnen der Theodor-Heuss-Straße zu beginnen. Die Vorteile: Die bereits vorhandene Baustelleneinrichtung kann weiter genutzt werden. Die kürzere Zeit für die Erneuerung der Trinkwasserleitung und die Möglichkeit, die Arbeiten parallel durchzuführen, verringern die Dauer, für die die Einbahnstraßen-Regelung in diesem Straßenabschnitt benötigt wird. Voraussichtlich bis Ende Juni kann der Verkehr auf dieser Strecke weiterhin einzig von Norden nach Süden fahren. Die Sperrung der Theodor-Heuss-Straße auf Höhe der Zufahrt zum Gelände der Pferderennbahn bleibt bis dahin erhalten.

Zwischen Reuterdamm und Robert-Koch-Straße werden die Rinnen beiderseits der Fahrbahn auf kompletter Länge erneuert. Entsprechend dem Baufortschritt starten parallel dazu die Arbeiten im Abschnitt Bothfelder Straße und „An der Neuen Bult“. Dort muss überwiegend auf der westlichen Seite die Rinne an einigen Stellen saniert werden. Sie werden für die Bautätigkeit gesperrt. Die Absperrungen werden morgens aufgestellt und nach Arbeitsende wieder zur Seite gestellt.

Die WASSERWELT LANGENHAGEN sowie die Pferderennbahn „Neue Bult“ sind während der Bautätigkeiten durchgängig aus Richtung Süden, von der Bothfelder Straße kommend erreichbar.

 

 

Langenhagen, 08.05.2020

 

Zurück