Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

AKTUELLES

 service.langenhagen.de

 

Banner zum Coronavirus 

 

HINWEIS

 
Banner Online-Terminbuchung 

 

WICHTIGE LINKS

Geodatenportal Langenhagen

 


 
 
www.wasserwelt-langenhagen.de
 


 
 

https://maengelmelder.langenhagen.de/
 


...hier


Falscher Bernstein - gefährlicher Phosphor

Gefahrehinweise Silbersee (englisch)

Hinweise zu möglichen Phosphor-Rückständen im Silbersee



MIMUSE-logo-1-0_1


LANGENHAGEN AKTUELL

Fahrbahnsanierungen in der Theodor-Heuss-Straße kurz vor Abschluss

04.08.2020, 17:10 Uhr

Freigabe auf kompletter Länge erfolgt wie geplant am Abend des 5. August

Während mithilfe des Straßenfertigers »Sprayjet« eine neue Asphaltschicht auf der Theodor-Heuss-Straße im Abschnitt Reuterdamm und südlich Robert-Koch-Straße eingebaut wird, ist im Hintergrund eine Walze im Einsatz.

Die Fahrbahnsanierung in der Theodor-Heuss-Straße ist im Zeitplan. Die von der Stadt beauftragte Straßenbaufirma Kemna nimmt am 4. und 5. August abschließende Arbeiten vor. Schächte werden auf Höhe gebracht beziehungsweise dem neuen Fahrbahnniveau angepasst; Fugen geschnitten und neue Fahrbahn-Markierungen gezogen. Die Straßenbauer arbeiten mit Hochdruck. Der Zieltermin, die Theodor-Heuss-Straße auf kompletter Länge am Mittwochabend (voraussichtlich gegen 20 Uhr) zu öffnen, kann gehalten werden. Letzte Restarbeiten können ohne Sperrung der Straße ausgeführt werden.

Noch am Montag hatte das achtköpfige Team der Straßenbaufirma gut 400 Tonnen Asphalt in dem Abschnitt zwischen Reuterdamm und südlich der Robert-Koch-Straße eingebaut. Dabei setzte es einen Straßenfertiger ein, der zwei Arbeitsschritte in einem Durchgang erledigen kann. Der sogenannte „Sprayjet“ sprüht kurz vor dem Asphalteinbau eine Bitumen-Emulsion auf den Untergrund. Dies erspart ein vorheriges Anspritzen, so dass die Fahrbahn bis unmittelbar vor den Asphalteinbau für Fußgänger noch passierbar bleibt.

Etwa sechs Stunden dauerte es am Montag, bis die oberste Asphaltschicht in dem gut 300 Meter langen Abschnitt eingebaut war. Bereits am Freitag wurde hier eine erste Asphaltschicht aufgebracht, um die deutlichen Spurrillen ausgleichen zu können.

Lediglich in einer Schicht wurde die neue Fahrbahn zwischen Bothfelder Straße und nördlich „An der Neuen Bult“ aufgebaut. Dort waren die Arbeiten bereits am 29. Juli abgeschlossen, bevor die Baustelle in den letzten Abschnitt zwischen Reuterdamm und südlich Robert-Koch-Straße wechselte.

Wenn die Theodor-Heuss-Straße am Mittwochabend freigegeben wird, wurde innerhalb von zehn Werktagen auf einer Länge von etwa 1,7 Kilometern die Fahrbahndecke erneuert. Dafür wurden insgesamt rund 1.600 Tonnen Asphalt eingebaut. In die Beseitigung von Spurrillen (insbesondere im Einmündungsbereich Reuterdamm) und Schäden investierte die Stadt Langenhagen rund 370.000 Euro.

Ausführliche Infos zu der Fahrbahnsanierung gibt es auf www.langenhagen.de/theodor-heuss-strasse