Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Steigende Antragszahlen und personelle Engpässe führen zu Wartezeiten beim Elterngeld 08.10.2018


Wappen an der Eingangstür zum RathausinnenhofTerminvereinbarungen und Rückrufservice sollen helfen, Bearbeitungszeiten zu beschleunigen

Das Team Beistandschaften und Unterhaltsvorschuss kommt mit der Bearbeitung von Elterngeldanträgen kaum nach. Steigende Antragszahlen, personelle Engpässe und Beratungsgespräche sowie Telefonanrufe, die sich über den Tag verteilen, erhöhen die Wartezeiten für Antragsteller. „Beratungsgespräche sind wichtig, vor allem beim Elterngeld“, sagt Teamleiterin Sibylle Langrehr. Sie werden deshalb weiter nach Terminvereinbarung montags, mittwochs und donnerstags stattfinden. Darüber hinaus wird die Telefonnummer 7307 9818 auf einen Anrufbeantworter geschaltet. Wer seine Telefonnummer hinterlässt, wird in den nächsten Tagen zurückgerufen. „Durch diese Maßnahme gewinnen wir Zeit, um Akten schneller abzuarbeiten und können trotzdem im Einzelfall beraten“, sagt Sibylle Langrehr. Ihr Ziel ist es dabei, die Bearbeitungsrückstände schnellstmöglich zu beheben und das Beratungsangebot weiter auszubauen.