Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

SITZUNGEN

13.11.2017
Ratssitzung 
14.11.2017
OR Kaltenweide
16.11.2017
Finanz-, Wirtschafts- und Personalausschuss

 

TIPP



Wohlfühlen in der Wasserwelt Langenhagen


WICHTIGE LINKS

 http://maengelmelder.langenhagen.de/


Logo Flüchtlingshilfe in Langenhagen


MIMUSE-logo-1-0_1


 

https://mail.langenhagen.de/OWA/redir.aspx?C=9EuFwFcxE0OHlCXufYGyjdJ-keBLlNIIEG7b5eaftFqZ_jgLF6I2Hjxy0WDhl68khJy3Sz_gGKA.&URL=http%3a%2f%2fwww.buergerhaushalt-langenhagen.de

 

 

 

 

 

 

Silbersee: Neuigkeiten im und am Wasser 02.09.2017


Pressemeldungen 2017

Silbersee: Neuigkeiten im und am Wasser

Stadt Langenhagen wertet die bei vielen beliebte Parkanlage erneut auf

Neue Badeinsel im Silbersse

Badeinsel und Bootssteg, Beschilderung, Hundestrand: In Vorbereitung auf die neue Nutzungsordnung - die am 1. September in Kraft tritt - wurden verschiedene Änderungen für den Silberse vorgenommen. Bis auf die Beschilderung konnten alle Vorhaben bis pünktlich abgeschlossen werden.

Schon vor einiger Zeit fertiggestellt wurden, eine Neuerung am westlichen Ufer sowie eine weitere unmittelbar auf der Wasserfläche. Dort schwimmt seit dem Wochenende 26. und 27. August eine gut 16 Quadratmeter große Badeinsel. „Wir haben das etwas "gepimpt" – länger, breiter, höher ist sie geworden, für mehr Platz und mehr Spaß“, beschrieb Bürgermeister Mirko Heuer die Änderung. „Die „Aufdoppelungen“ bieten aus verschiedenen Höhen Sprungmöglichkeiten ins kühle Nass.“

Neuer Steg am Silbersee

Gänzlich ausrangiert wurde der von der DLRG benutzte und in die Jahre gekommene Holzsteg. Er wurde durch einen aus langlebige und widerstandsfähige Kunststoffpontons bestehenden Steg ersetzt. „Der neue Steg kann dauerhaft im Wasser bleiben ist frostsicher und hat kein Problem mehr mit wechselnden Wasserständen“, erläutert Bürgermeister Heuer.

Übersichtskarte Silbersee

Die neuen Schilder bringen die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes seit Mittwoch, 30. August, verteilt in der Parkanlage an. Sie weisen auf die verschiedenen Nutzungsbereiche hin und insbesondere die neue Lage des Hundestrandes aus. Er wurde vom östlichen an das südliche Seeufer verlagert. Die neue etwa 2.800 Quadratmeter große Fläche befindet sich künftig in einem größeren Abstand zu den ausgewiesenen Grillbereichen.

Mit Inkrafttreten der Nutzungsordnung entfällt zudem der Hundeführweg. Angeleinte Hunde dürfen ab dem 1. September 2017 in und durch die Parkanlage geführt werden. Ein längerer Aufenthalt mit beziehungsweise von Hunden ist jedoch abseits des Hundestrandes untersagt.

In die beiden Neuanschaffungen hat die Stadt knapp 25.000 Euro investiert. Die Begrenzung des neuen Hundestrandes und die Anfertigung von insgesamt 13 neuen Schildern haben knapp 5.000 Euro gekostet.

 

 

 

 

 Zurück