Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

GlIEM - Ganz Langenhagen ist ein Museum

Krähenwinkel - Villa Gail-Hübener-Link »Leben im Grünen«


Villa Gail Hübner - Landhaus im Grünen

© Rechte | Quelle Fotos: Familie Link

1914 - Rudolf Gail, Patentanwalt zu Hannover, erwirbt die Grundstücke „Acker, der Kamp“ und „der Kamp“ mit einer Grundfläche von 15000m² und errichtet das Wohnhaus Krähenwinkel Nr. 17 als Jagdsitz. Die großen, klaren Formen, die sehr hohen Zimmerdecken mit abgerundeten Ecken zeigen noch letzte Anklänge des Jugendstils.

Der Garten wird von der Langenhagener Gärtnerei Dobbert angelegt. Das Gartenhaus ist die Meisterarbeit des Zimmermanns Heinrich Thürnau aus Krähenwinkel.

Bauzeichnung aus dem Jahr 1914

1942 - Karl Hübener, geb. 1900, später Konstruktionsdirektor der Continental Gummiwerke Hannover, erwirbt das Anwesen. 1992 - Karl Hübener stirbt. Seine Enkeltochter Angela Link, geb. Schroeder und ihr Mann Dr. Andreas Link übernehmen das Haus und Grundstück.

2013 - Heute beträgt die Grundstücksgröße 5500 m2. Der Garten im vorderen Westteil entspricht noch immer der ursprünglichen Anlage, so auch der Baumbestand, zu dem die große Sommerlinde an der Südseite, die Lebensbäume und einige Rhododendren am Teich gehören. Auch die Gebäude sind nahezu im Originalzustand erhalten.

 

 

Standort der Tafel

Hainhäuser Weg 66, 30855 Langenhagen
52.473946,9.742209
(Stand 2013)

 

Zurück