Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Badbefragung

Informationen zur Bürgerbefragung „Schwimmbadneubau“

gemäß Ratesbeschluss vom 12.12.2011

Bestehendes Hallenfreibad Godshorn

Zurzeit wendet die Stadt Langenhagen für das Hallenfreibad Godshorn ca. 562.000 Euro jährlich als Zuschuss an die Betreibergesellschaft auf.

Sanierung Hallenfreibad Godshorn

Wenn das Hallenfreibad Godshorn mit einem einfachen Standard erhalten und weiter betrieben werden soll, sind für das Hallenbad geschätzte Investitionskosten von ca. 7 - 11 Mio. Euro erforderlich. Es würde dann ein jährlicher Zuschuss von ca. 1,3 – 1,5 Mio. Euro anfallen. Für den Freibadebereich liegen keine Untersuchungen vor. 

Neubau Theodor-Heuss-Straße (große Lösung)

Von einer Gesellschaft, die selbst Bäder und Wellness-Anlagen betreibt, wurde im Auftrag der Stadt eine Machbarkeitsstudie für den Neubau eines Sport-, Freizeit- und Familienbades an der Theodor-Heuss-Straße erstellt. Die Studie empfiehlt eine Kombination von Sportbadebereich, Freizeitbadebereich mit Außenbecken sowie Sauna und SPA-Bereich. Die Investitionskosten wurden auf 17,5 bis 27 Millionen Euro geschätzt (Stand 2009). Die Jahresbelastung des städtischen Haushalts wurde auf 1,8 bis 2,7 Million Euro geschätzt.

Neubau Theodor-Heuss-Straße (kleine Lösung)

Würde an der Theodor-Heuss-Straße ein reines Sportbad (ohne Sauna und Wellness-Angebote) realisiert, so wären Investitionskosten von geschätzten 8,5 - 13 Mio. Euro erforderlich. In diesem Fall würde der städtische Haushalt laufend mit ca. 0,9 – 1,2 Mio. Euro belastet.
 
Eine Mehrbelastung des städtischen Haushalts muss - bei gleich bleibenden Einnahmen - durch Einsparungen an anderer Stelle finanziert werden.  

 

 

 

 

Zurück