Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Online-Wahlschein

 

 



 


 

Landtagswahl in Niedersachsen 2017

Wahl zum Niedersächsischen Landtag am 15. Oktober 2017


Innenansicht des Plenarsaals (Sitzung am 16. März 2010, Tagesordnungspunkt Neukonzeption Plenarsaalbareich)

© Landtag Niedersachsen

Als gewählte Vertretung des Volkes ist der Landtag das oberste Verfassungsorgan des Landes Niedersachsen. Er verabschiedet Landesgesetze, beschließt den Landeshaushalt und wählt die Ministerpräsidentin oder den Ministerpräsidenten. Außerdem wirkt der Landtag an der Regierungsbildung mit und kontrolliert die Landesregierung. Alle fünf Jahre werden die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages (bis 1994 alle vier Jahre) gewählt. 

Am 15. Oktober 2017 wird in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr die nächste Landtagswahl in Niedersachsen stattfinden. Dieser Termin wurde von der Niedersächsischen Landesregierung am 21.08.2017 bestimmt. Der ursprünglich festgelegte Termin 14.01.2018 wurde aufgehoben. In den letzten Wochen sind die grün-gelben Wahlbenachrichtungskarten an die Wählerinnen und Wähler versandt worden. Wer keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, sollte sich unter der 0511-7307-9494 bzw. -9228 melden und kann dort die Wahlberechtigung, die Adresse des Wahllokals und vieles mehr erfragen.

Die Bestimmung des Wahltermins 15.10.2017 für die Wahl zum 18. Niedersächsischen Landtag beruht auf Artikel 9 Abs. 2, 2. Alternative der Niedersächsischen Verfassung. Da der Niedersächsische Landtag am 21.08.2017 seine Auflösung beschlossen hat, ist binnen zwei Monaten die Landtagswahl durchzuführen.

Bei der Wahl des Niedersächsischen Landtages gelten die gleichen Grundsätze, wie sie bei der Bundestagswahl gelten. Also auch hier zwei Stimmen, Erst- und Zweitstimmen, Fünfprozenthürde. Wer in einem Wahlkreis gewählt ist, behält aber seinen Sitz auch dann, wenn seine Partei weniger als fünf Prozent der Zweitstimmen erhält. Der Landtag besteht (ohne eventuelle Überhang- und Ausgleichsmandate) aus 135 Abgeordneten (ab 2008, bis dahin waren es 155). 87 davon werden direkt in den Landtagswahlkreisen Niedersachsens gewählt. Die übrigen Sitze werden den Parteien entsprechend ihrem Zweitstimmenanteil nach dem d´Hondtschen Verfahren zugeteilt.
 

Wahlschein und Briefwahl

  1. Ist Ihnen der beantragte Wahlschein nicht zugegangen und können dies glaubhaft versichern, können Sie am Samstag, den 14. Oktober 2017 von 09.00 bis 12.00 Uhr im Raum 122 des Rathauses einen neuen Wahlschein beantragen.
  2. Sollten Sie erkrankt sein und können deshalb am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen, können Sie am 15. Oktober 2017 bis 15.00 Uhr im Rathaus einen Wahlschein beantragen. Dies ist durch eine schriftliche Erklärung der erkrankten Person zu belegen.
  3. Weiterhin wird auf die Regelungen des § 19 Abs. 2 sowie § 21 Abs. 4 NLWO hingewiesen.“

Mehr zur Briefwahl finden Sie ...hier.
 

Als Ansprechpartner steht Ihnen zur Verfügung


Wahlsachbearbeiter
Nico Neujahr
30 - Recht und Vergabe
Sachbearbeiter Wahlen und Korruptionsvorbeugung
Marktplatz 1
30853 Langenhagen
Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Adresse über Google Maps anzeigen


Telefon:
0511 7307-9228

Fax:
0511 7307-9492

E-Mail:

Raum:
123




Wahlen - Aktuell

Wahlergebnisse zur Landtagswahl

Klick für Vergrößerung
Eingang zum Niedersäsischen Landtag
Niedersachsen hat gewählt. Seit 18.00 Uhr sind die Wahllokale geschlossen und in der Region Hannover waren rund 830.000 Wahlberechtigte in sieben Wahlkreisen zur Wahl und damit zur Entscheidung über die Zusammensetzung des Niedersächsischen Landtages sowie der Landesregierung für die kommenden fünf Jahre aufgerufen.
Das für den späten Abend erwartete vorläufige amtliche Endergebnis sowie weitere ... mehr

Bundestagswahl 2017: Wahlergebnisse für Langenhagen und die Region

Klick für Vergrößerung
Machen Sie Ihr Wahlkreuz
Seit 18.00 Uhr sind die Wahllokale geschlossen. Hier können Sie, sobald die ersten Auszählungen vorliegen, die Ergebnisse der Wahlen zum Deutschen Bundestag in Langenhagen und der Region abrufen. Außerdem finden Sie hier die Ergebnisse der letzten Wahlen, statistische Hintergrundinformationen sowie historische Wahldaten.
Ab 18.00 Uhr haben interessierte Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die ... mehr

Landtagswahl 2017 - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer dringend gesucht!

Klick für Vergrößerung
Machen Sie Ihr Wahlkreuz
Stadt fehlen noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
Der neue Landtag in Niedersachsen wird früher gewählt als bisher angenommen. Das stellt auch die Stadt Langenhagen vor besondere Herausforderungen, so benötigt sie für die Organisation der vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober 2017 dringend Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.
Dass die Neuwahl zum Niedersächsischen Landtag nicht zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24.09.2017 stattfinden ... mehr


 

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der

Niedersächsischen Landeswahlleiterin

oder auf den Seiten des Niedersächsischen Landtages

Hier geht's zum Landeswahlkompass zur niedersächsischen Landtagswahl 2017

 

 

Zurück