Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Fahrbahnsanierung der Walsroder Straße zwischen Berliner Platz und Langenforther Platz

Informationen zu den geplanten Sanierungsarbeiten

Die Walsroder Straße ist eine der wichtigsten Hauptstraßen unserer Stadt. Sie wurde vor etwa 30 Jahren zuletzt umfassend saniert. Der Abschnitt zwischen Berliner Platz und Langenforther Platz weist aber mittlerweile zahlreiche Risse auf, so dass die Asphaltdecke saniert werden muss.

Walsroder Straße
Walsroder Straße

Um die Substanz der Fahrbahn zu erhalten und wesentlich zeit- und kostenintensivere Sanierungsmaßnahmen für alle Langenhagener Bürgerinnen und Bürger zu vermeiden, müssen wir handeln. Die Sanierungsarbeiten erfolgen deshalb Anfang August bis Mitte September. Sie werden zu Beeinträchtigungen für Geschäftsleute, Anwohner und Straßenbenutzer führen. Um diese so gering wie möglich zu halten, werden die Straßenseiten nacheinander mit dünnen Asphaltschichten (DSK-Verfahren) saniert. Sie müssen aber für die Bauarbeiten wechselseitig, jeweils für 2-3 Wochen, gesperrt werden.

Um Sie über die Arbeiten und Auswirkungen zu informieren, das Baustellen-, Umleitungs- und Parkraumkonzept vorzustellen, Fragen zu beantworten oder mitzunehmen, um nach Lösungen zu suchen oder diese später vor Ort mit den Baustellenverantwortlichen zu besprechen, fand am 18. Juli 2017 in der Aula des Schulzentrums eine Informationseranstaltung statt.

Hier finden Sie die Präsentation der Veranstaltung

Weitere Informationen finden Sie während des Sanierungszeitraums immer aktuell auf dieser Seite. 
   

FAQ zum Thema Fahrbahnsanierung Walsroder Straße

1. Sanierung: Fakten im Überblick
 
2. In welchen Arbeitsschritten erfolgen die Arbeiten
 
3. Wann und wie lange werden die Fahrbahnen gesperrt?
 
4. Welche Zufahrten von und in die Nebenstraßen werden gesperrt?
   
5. Welche Umleitung kann ich fahren?
 
6. Wer oder was ist von der Sperrung nicht betroffen?
 
7. Welches Risiko gibt es für die Bauzeit?
   
8. Wann erfahren die Anliegerinnen und Anlieger, wann es genau losgeht?
 
9. Was ist mit…    ...der Zufahrt
 
                            ...dem Parken 
 
10. Gibt es Sonder- und Härtefälle?
   
11. Wie werden Anliegerinnen oder Anlieger informiert? 
 
12. Wen kann ich persönlich fragen?
 

1. Sanierung: Fakten im Überblick

  • Walsroder Straße im Abschnitt Berliner Platz bis Langenforther Platz
  • Dünne Asphaltdeckschichten im Kalteinbau (DSK)
  • DSK-Verfahren ist preiswerter als Grundsanierung und schneller, jeweils ca. Faktor 3
  • Gesamtlänge 1.000m
  • 6.100 m2 Gesamtfläche je Seite
    • Ostseite
    • 38 Kanalisationsschächte
    • 9 Gas-/Wasserschieber
    • Westseite
    • 50 Kanalisationsschächte
    • 4 Gas-/Wasserschieber
  • Kosten ca. 240.000 €
  • Bauzeit ca. 6 Wochen (3 Wochen je Fahrtrichtung)

2. Arbeitsschritte

  • zunächst Demarkierung der Fahrbahn
  • Schächte und Schieber freilegen und neu asphaltieren
  • Dünnschichtbelag in zwei Schichten aufbringen
  • Schächte und Schieber auf neue Höhe bringen
  • Markierungsarbeiten (mind. 2 Wochen nach Fertigstellung)

3. Sperrung der Fahrbahnen,

  • nacheinander in eine Richtung, für ca. 2-3 Wochen
  • voraussichtlich vom 01. August bis 15. September

4. Sperrung der Zufahrten von und in die Nebenstraßen

  • Ostseite:
    • Harzweg
    • Hindenburgstraße
    • An der Furth 
     
  • Westseite
    • Angerstraße
    • Eickenhof*
    • Kastanienallee*
    * Während der Zeit der Sperrung ist die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

5. Umleitung und Beschilderung

  • Die offizielle Umleitungsstrecke ist: Klusriede, Erich Ollenhauer, Bothfelder Straße (und retour) – die Strecke ist ausgeschildert

6. Von der Sperrung nicht betroffen

  • Blaulichteinsätze von Feuerwehr und Rettungsdiensten
  • Stadtbahnlinien fahren weiter, Haltestellen sind zugänglich. Lediglich während des Aufbringens der Asphaltschicht darf die Fahrbahndeecke von Fußgängern für 1-2 Stunden nicht betreten werden
  • Radwege werden nicht gesperrt und bleiben für den Radverkehr frei
  • Gehwege werden nicht gesperrt und bleiben für Fußgänger frei

7. Welches Risiko gibt es für die Bauzeit?

  • Dauerregen und große Hitze
  • Unvorhergesehene Schäden in den Schächten (keine Kanalarbeiten geplant)

8. Wann erfahren die Anliegerinnen und Anlieger, wann es genau losgeht?

  • Etwa 7-10 Tage vor Baubeginn (direkt im Anschluss an die Baustellenvorbesprechung mit ausführenden Unternehmen und Bauleitung)

9. Was ist mit…

  • …der Zufahrt
      
    …zu (m)einer Wohnung (Privat) ?
    Während der Vollsperrung ist auf der betroffenen Fahrbahnseite weder Zufahrt noch Abfahrt zu den Grundstücken möglich. Zu- und Abgang erfolgt über Fußweg und Radweg.
      
    …zu (m)einem Geschäft (Unternehmen) ?
    Während der Vollsperrung ist auf der betroffenen Fahrbahnseite grundsätzlich keine Zufahrt zu den Grundstücken möglich. Zu- und Abgang erfolgt über Fußweg und Radweg. In besonders schweren Einzelfällen werden Lösungen in Absprache mit der Bauleitung gesucht. Ein Zu-/Abgang für die Zeit der Asphaltierungsarbeiten (frischer Asphalt) ist keinesfalls möglich.
      
    für Krankenfahrten, z.B. Schwerbehinderte auch mit Taxi ?
    Diese Transporte werden, nach Absprache, ermöglicht. Kein Zu-/Abgang während der Asphaltierungsarbeiten (frischer Asphalt)
      
    für Paket- und Zustelldienste ?
    Während der Vollsperrung ist auf der betroffenen Fahrbahnseite keine Zu-/Abfahrt zu den Grundstücken möglich. Der Zu-/Abgang erfolgt über Fußweg und Radweg.
      
  • …dem Parken
      
    für Bewohner und Besucher, Geschäftsleute und Mitarbeiter, Kunden und Patienten
    Einrichtung einer Parkzone für die Walsroder Straße im gesamten Bauabschnitt (Park-scheibe 2 Stunden, 10-18 Uhr). Der P+R Parkplatz an der Klusriede wird ebenfalls Parkzone (Parkscheibe 2 Stunden, 10-18 Uhr). Darüber hinaus ist das Parken im öffentlichen Verkehrsraum in Seiten- und Nebenstraßen möglich.
      
    für ambulante Pflegedienste ?
    siehe Bewohner und Besucher. Langenhagener Unternehmen werden vorab durch die Stadtverwaltung informiert
      
    für Schwerbehinderte ?
    Menschen mit Behinderung und Schwerbehindertenausweis werden gebeten sich unter den angegebenen Kontaktdaten bei der Stadtverwaltung zu melden. Es werden individuelle Lösungen gesucht. 

10. Sonder- und Härtefälle:

  • Schwerbehinderte: siehe Parken
  • Umzüge: Es wurden und werden keine verkehrsbehördlichen Anordnungen im Bauzeitraum erteilt (nicht während der Asphaltierungsarbeiten)
  • Größere Anlieferungen, z.B. Möbel: In Einzelfällen werden Lösungen in Absprache mit der Bauleitung gesucht (nicht während der Asphaltierungsarbeiten)

11. Wie werden Anliegerinnen und Anlieger informiert?

  • Infoveranstaltung am 18.7. um 18.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums
  • Nach Eintragen in eine ausliegende Kontaktliste werden Details zum Beginn der jeweiligen Fahrbahnsperrung (für jede Fahrtrichtung jeweils ca. 7-10 Tage vor Baubeginn) per E-Mails oder SMS (Handynummer) zugesandt. Die Kontaktdaten werden nur bei Bedarf verwendet, z.B. absehbare und gravierende Verzögerungen
  • Wir informieren unter: www.langenhagen.de/walsroder-Strasse, auf Facebook https://www.facebook.com/langenhagen.bewegt und über die Presse

12. Wen kann ich persönlich fragen?