Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Titelbild Mimuse-Programm 2017/2018

Die MIMUSE hat wieder
viel Unterhaltung im Programm


 

 http://jazzmatinee.de/
 


 

 Radwegeführer Langenhagen

 

Langenhagen mit dem Rad - eine erlebnisreiche Tour durch die Stadt und Landschaft

                                                 

 

 

Skulpturen im Stadtpark

Bing-Kil Kim - Schwimmende Fische

Im Stadtpark schwimmen die Fische nicht nur im Wasser, auch auf dem Ufer kann man sie sehen und anfassen. Ein ganzer Schwarm gusseiserner Fische durchstößt die Grasnarbe und schnappt scheinbar nach Luft? Andere tauchen gerade ab und man sieht nur noch ihre Flossen im Boden verschwinden. Die fast natürlich wirkenden Fische des koreanischen Künstlers Bong-Kil Kim erzeugen beim Betrachter eine Art freundlicher Verwunderung. Bei näherem Hinsehen scheinen sie einen sogar anzulächeln.

Bing-Kil Kim Schwimmende Fische

© SaM
Die schwimmenden Fische auf der Wiese haben für Kim als Grenzgänger zwischen asiatischer und europäischer Kultur eine durchaus philosophische Bedeutung: Die asiatischen Wandlungsphasen Metall, Holz, Wasser, Erde und Feuer gelten als Symbol für das Verbindende untereinander. Die Fische tummeln sich im Gras und tauchen teils in die Erde ab, als ob es gar keinen Unterschied zwischen Wasser und Erde gäbe. Alles Leben ist fließende Bewegung.

In Asien sind Fische ein Symbol für die Fruchtbarkeit und auch für die Wiedergeburt. Ist jemand gestorben, lässt man einen Fisch in die unendliche Freiheit der Meere gleiten. Zugleich sind Fische ewige Wanderer zwischen den Welten und schwimmen in den Tiefen des Wassers, wohin sie wollen. Genau wie der Künstler selbst über das Meer von Korea nach Europa gekommen ist.

Die elfteilige Skulptur „Schwimmende Fische“ entstand beim V. Langenhagener Bildhauersymposium im Jahre 1990 mit den Preisträgern Sybille Berke, Jürgen Friede, Siegfried Pietrusky und
Bong-Kil Kim.

Bong-Kil Kim wurde 1955 in Seoul (Korea) geboren. Er studierte Malerei an der Kunsthochschule „Chu-Gye“ in Seoul und Freie Kunst an der Hochschule für bildende Kunst in Braunschweig. Erste plastische Arbeiten erfolgten unter Beratung von Siegfried Neuenhausen. Bong-Kil Kim lebt in Hannover-Hainholz.


Schwimmende Fische
Stadtpark in 30853 Langenhagen (Georeferenz)
41 x 3.50 x 3.25, ca. 11 Teile, Länge jeweils ca. 50 cm

Bong-Kil Kim, Bertramstraße 4, 30165 Hannover, Tel. 0511-3520746
kbk550818@gmail.com

 

 Autor: Dr. Ronald Kunze

 

 

 

 

 

 Zurück