Hilfsnavigation

Ausstellung im Rathaus

Fritjof Vogt - Fotografische Experimente im Rathaus Langenhagen

Segelboote Steinhuder Meer


"Das Thema experimentelle Fotografie hat mich seit meiner Kindheit begleitet. Durch digitale Bildveränderungen eröffnen sich dabei noch kreativere Möglichkeiten". 

Der das sagt, weiß sehr genau, wovon er spricht. Fritjof Vogt, Jahrgang 1942, stammt aus einer Künstlerfamilie. Sein Vater war studierter Historienmaler und schuf später Bilder im Stil der Worpsweder Künstler. Über Jahrzehnte arbeitete Vogt erfolgreich im Spannungsfeld von Kunst und Kommerz, zwischen Werbung und Wahrnehmung. Er ist sich dabei trotz oder besser gerade wegen seiner vielen Neben- und Abwege - z.B. als Industriefotograf, Dokumentarfilm-Kameramann, Konzept-Entwickler, Texter, Creativ-Director und Mitinhaber einer Werbeagentur - treu geblieben. Auch das werbliche Erscheinungsbild der Stadt Langenhagen prägte Vogt über einen längeren Zeitraum. Seit zwei Jahren ist er anerkanntes Mitglied der bei vielen Wettbewerben erfolgreichen BSW-Fotogruppe Hannover. Da wundert es kaum, dass Vogt immer noch mit neugierigem Blick in die Welt schaut und kreativ mit Bildern experimentiert. Sein Credo: "Wichtig ist, dass man neugierig auf sich selbst in einer sich ständig verändernden Welt bleibt."

Eigene Fotografien verändert der frühere Werbe- und Marketingfachmann erst seit zwei Jahren durch zig-fache Prozesse von Verfremdung, Abstraktion und Farbgebung am Computer. So entstehen meist großformatige Bilder auf Leinwand oder Fotopapier von eindringlicher Dynamik und Farbenfreude. Ständig kommen neue originelle Unikate hinzu. Fritjof Vogt ist bisher nur in kleineren Präsentationen regional aufgefallen wie im 'KunsTraum', Langenhagen und im 'UHZ-Unternehmerinnen Zentrum', Linden.

"Kunst ist immer das Ergebnis eines kreativen Prozesses. Dabei ist nicht die eingesetzte Technik entscheidend sondern die erzielte Wirkung. Jeder hat seine Sichtweise auf die Welt. Meine übersetze ich im Experiment des Weglassens und Veränderns mit dem Blick auf das Wesentliche", unterstreicht Vogt. Das Ergebnis sind emotionsgeladene Bilder, die Kunst bewusst als Gegensatz zur Natur darstellen. Die Gegenständlichkeit eines für Bruchteile von Sekunden festgehaltenen realen Moments führt durch Veränderung zu immer neuen Ausdrucksweisen.

Wie das konkret aussieht, kann sich jeder ansehen. Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, den 6. November, 18 Uhr, durch den Langenhagener Bürgermeister Friedhelm Fischer im Rathaus

Fritjof Vogt

geboren 1942  - lebt in Langenhagen

Portrait Fritjof Vogt„Kunst ist immer das Ergebnis eines kreativen Prozesses. Dabei ist nicht die eingesetzte Technik entscheidend, sondern die erzielte Wirkung.
Jeder hat seine Sichtweise auf die Welt. Meine übersetze ich im Experiment des Weglassens und Veränderns.“ 
 

 

 

 

 

 Die Ausstellung ist vom 04.11. bis 29.11.2013 während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen

 

Oldtimer

Hochofen

Blume

Öffnungszeiten des Rathauses zum Besuch der Ausstellung


Montag - Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 12.30 Uhr
Samstag (nur Bürgerbüro und KFZ-Stelle an jedem 2-ten Samstag) 9.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

 

 

Zurück