Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

 PROJEKTE


Ehrenamtskarte Niedersachsen



 

Büro für Bürgerengagement - Verschenken Sie Zeit

 

 

Ausbildungspaten gesucht

Projekt „Nachbarschaft im Quartier – Seniorenbegleitung“

Werden Sie ehrenamtliche »Seniorenbegleitung«

Schulung für ehrenamtliche Seniorenbegleiterinnen und Seniorenbegleiter in Langenhagen | Wiesenau starte in die zweite Runde

Titel SeniorenbegleitungEine Nachbarschaft, in der sich die Bewohner eines Hauser, einer Straße oder eines Viertels gegenseitig unterstützen und umeinander kümmern – gibt es die eigentlich noch? Wir würden sagen: Es gibt sie wieder. Denn immer mehr Menschen engagieren sich freiwillig für Nachbarn, insebsondere für ältere, die oftmals in ihrem Alltag auf sich alleine gestellt sind. Es gibt aber auch Nachbarn, die gerne helfen würden, allerdings nicht so genau wissen wo und wie dies möglich ist.

Das Quartiersmanagement in Wiesenau des Vereins win e.V.- Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover GmbH und das Büro für BürgerEngagement der Stadt Langenhagen machen sich zum zweiten Mal gemeinsam für die Qualifizierung von Ehrenamtlichen stark, die sich um ältere Menschen in ihrer Nachbarschaft kümmern möchten. Das Pilotprojekt, das Anfang 2016 In Langenhagen/ Wiesenau gestartet ist, soll nun weitergeführt und ausgeweitet werden. Im Januar 2017 startet deshalb eine Schulung für angehende Seniorenbegleiter und Seniorenbegleiterinnen, die dann ab März 2017 in die Praxis starten können.

Was ist Seniorenbegleitung?

Das Angebot richtet sich an Seniorinnen und Senioren, die sich Gesellschaft und Unterstützung im Alltag wünschen. Das Aufgabenfeld der Seniorenbegleitung ist sehr individuell. Es reicht vom Vorlesen über Spaziergänge bis hin zu Begleitung bei Besorgungen, zu Veranstaltungen oder Arztbesuchen. Seniorenbegleitung ist auch ein Geben und Nehmen: Interessante Begegnungen und „Zeitgeschenke“ bereichern beide Seiten – die Seniorenbegleiter und die älteren Menschen, die sich Unterstützung wünschen.

Wie werde ich Seniorenbegleiterin oder Seniorenbegleiter?

Die Stadt Langenhagen und win e.V. bieten in Kooperation mit den Johannitern eine umfassende Schulung von 50 Stunden an.

Inhalte der ehrenamtlichen Seniorenbegleitung sind:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Notfälle im Alter
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Rollenklärung und Aufgabenbereiche etc.

Termine:

  • 13.01. und 14.01.2017 
  • 10.02. und 11.02.2017 
  • 24.02. und 25.02.2017 
  • 03.03. und 04.03.2017
     
    jeweils Freitags 14- 18 Uhr, Samstags 9- 15 Uhr

Es werden ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch, eine professionelle Betreuung und weitere Fortbildungen stattfinden. Die Teilnahme an der Schulung ist kostenfrei. Jeder kann mitmachen, eine bestimmte Ausbildung ist nicht erforderlich. 
   
Veranstaltungsort:
Quartierstreff der KSG Hannover in Wiesenau, Freiligrathstr. 11, 30851 Langenhagen

Information und Anmeldung zur Schulung:

Interessierte können sich am Donnerstag, 17.11.2016 von 10.30 - 12.00 Uhr und Montag, den 21.11.2016 von 15.00 - 16.00 Uhr im Quartierstreff Wiesenau/ Freiligrathstr. 11, informieren. Alternativ gibt es am Donnerstag, den 15.12.2016 in der Zeit von 17.00 - 18.00 Uhr ebenfalls die Möglichkeit, Informationen zu erhalten, dieses Mal allerdings im Rathaus in Langenhagen.

Interessierte finden Informationen im Faltblatt oder können einen Termin für ein persönliches Gespräch unter den nachfolgenden Kontaktdaten vereinbaren.

Flyer zur Schulung für ehrenamtliche SeniorenbegleiterInnen in Langenhagen / Wiesenau

Büro für BürgerEngagement der Stadt Langenhagen
Christel Kolossa-Saris
Marktplatz 1
30853 Langenhagen
Telefon: 0511 7307-9309
E-Mail: christel.kolossa-saris@langenhagen.de

KSG Hannover, Quartierstreff Wiesenau
Claudia Koch
Freiligrathstr. 11
30851 Langenhagen
Telefon: 0511 8604-216
E- Mail: koch@ksg-hannover.de  


 

 

Zurück

 

 

Zurück