Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Naturschutz

Artenschutz auf lokaler Ebene

Artenschutz auf lokaler Ebene beinhaltet den Schutz und die Schaffung von Lebensräumen für einheimische Tiere und Pflanzen, insbesondere für solche, die in ihrem Bestand bedroht sind und auf der Roten Liste der gefährdeten Tier- und Pflanzenarten stehen. Durch spezielle Artenschutzmaßnahmen soll gesichert werden, dass diese Arten in Langenhagen erhalten bleiben, und dem Rückgang der Artenvielfalt entgegen gewirkt werden. Dazu werden bereits seit Jahren entsprechende Biotoppflegemaßnahmen in Zusammenarbeit mit der unteren Naturschutzbehörde der Region Hannover durchgeführt.


Rundblättriger Sonnentau (Gefährdungskategorie 3, gefährdet)

Rundblättriger Sonnentau (Gefährdungskategorie 3, gefährdet)

Um einen Überblick über die aktuelle Bestandssituation zu bekommen, trägt die Stadt Langenhagen zurzeit im Rahmen der Fortschreibung des Landschaftsplan alle wichtigen aktuellen Daten zu Fauna und Flora zusammen, die z.T. aus eigenen Erhebungen stammen. Aus dieser Zusammenstellung werden dann weitere Maßnahmen zum Erhalt schutzwürdiger Arten abgeleitet.

Darüber hinaus wird in Kooperation mit den örtlichen Naturschutzorganisationen aktive Naturschutzarbeit vor Ort geleistet. So unterstützt die Stadt Langenhagen deren ehrenamtliches Engagement z.B. bei den alljährlichen Amphibien-Schutzaktionen.

Die Wahrnehmung der gesetzlichen Aufgaben des Artenschutzes erfolgt durch die Untere Naturschutzbehörde der Region Hannover.

 

 

 

 

 

 

Zurück