Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Plakat Autorenlesung Julia Korbik

Freitag, 25.11. - 17.30 Uhr
Typisch Frau, typisch Mann? - Lesung zum Thema Alltagssexismus

 

Gleichstellung-in-Deutschla

Gleichstellung in Deutschland: Flyer für Flüchtlinge in sechs Sprachen

 

Titel der Broschüre Scheidungsrecht und Scheidungswirklichkeit - Ratgeber für Frauen

Scheidungsrecht und Scheidungswirklichkeit - Ratgeber für Frauen [PDF: 397 KB]

 

Logo Netzwerk grenzenlos

Gesundheit & Soziales

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt

Im Frühjahr 2002 hatte der Präventionsrat Langenhagen eine Arbeitsgruppe eingesetzt mit dem Arbeitsauftrag, die Optionen des neuen Gewaltschutzgesetzes vor Ort bekannt zu machen. Aus dieser Arbeitsgruppe ging im Herbst 2003 unter Leitung des Frauennotrufs der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt in Langenhagen hervor.

Beteiligt sind folgende Einrichtungen:

  • Ophelia - Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung
  • Polizei 
  • Jugendamt 
  • Sozialamt 
  • Lebensberatungsstelle 
  • Sozialpsychiatrischer Dienst 
  • Rechtsanwältin 
  • Kinderärztin 
  • Gleichstellungsbeauftragte 
  • Mehr-Generationen-Haus/Mütterzentrum e.V. 
  • Gesellschaft für Behindertenarbeit 
  • Streetworker

Der Runde Tisch  trifft sich ca. viermal jährlich und arbeitet zu folgenden Aufgabenbereichen:

  • Wechselseitige Information über Arbeitsschwerpunkte, Arbeitsweise, spezifische Probleme und Möglichkeiten im Umgang mit Problemen häuslicher Gewalt 
  • Optimierung der Zusammenarbeit im allgemeinen und in Einzelfällen häuslicher Gewalt ("kurze Wege")
  • Inhaltliche Auseinandersetzung mit Aspekten der Gewaltproblematik 
  • Information über regionale, landes- und bundesweite Entwicklungen betreffend häusliche Gewalt(Beratungsangebote, Gesetzgebung, Rechtswege, Projekte) 
  • Vernetzung mit entsprechenden Einrichtungen / Runden Tischen in der Region Hannover 
  • Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Stadt Langenhagen

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Auf der  Website www.gewaltschutz.info wird Opfern häuslicher Gewalt ermöglicht 

  • sich frühzeitig und anonym zu informieren 
  • ihre Beziehung zu analysieren 
  • eine Trennung vorzubereiten (Sicherheitsplan, Notfalltasche), 
  • Anträge zum Gewaltschutzgesetz herunter zu laden 
  • die bei Trennung nötigen Ämtergänge zu verstehen.

    In sieben Sprachen ist jede Seite mit einem einzigen Klick übersetzt (engl., türk., franz., span. serb., russ., poln.).

   www.gewaltschutz.info

Zurück