Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Stadtplanung & Bürgerbeteiligung

Integriertes Energetisches Quartierskonzept Wiesenau

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat zur Erreichung der Klimaschutzziele des Bundes ein Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ aufgelegt, das sowohl umfassende Konzepte als auch die erforderlichen Steuerungs- und Managementaufgaben in zwei Schritten fördert. Ziel der Förderungen ist die Entwicklung und der Anschub von umfassenden Sanierungsmaßnahmen zur Steigerung der Gebäudeenergieeffizienz im abgegrenzten Quartier. Die Erstellung des Integrierten Energetischen Quartierskonzeptes wird von der KfW mit 65% bezuschusst.
Die Stadt Langenhagen hat Ende 2011 für das Vorhaben „Integriertes Energetisches Quartierskonzept Wiesenau“ bei der KfW einen Förderantrag gestellt. Das Quartier Wiesenau der Stadt Langenhagen wurde als eines von insgesamt 8 Pilotprojekten in Niedersachsen in das Förderprogramm  aufgenommen.

Ziel der Förderungen ist die Entwicklung und der Anschub von umfassenden Sanierungsmaßnahmen zur Steigerung der Gebäudeenergieeffizienz im abgegrenzten Quartier:

  • Senkung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen
  • Steigerung der regenerativen Energieerzeugung und der Energieeffizienz
  • Städtebauliche und funktionelle Aufwertung
  • sozial und ökologisch nachhaltige Entwicklung (Modernisierung des Gebäudebestands Beseitigung von Leerständen),
  • Erneuerung der Infrastruktur insbesondere zur Wärmeversorgung
  • nachhaltige Entwicklung der Verkehrsstruktur.

Zur Erstellung und Umsetzung des Konzeptes wird das Quartier analysiert und die Potenziale zur Verbesserung der Ausgangssituation werden ermittelt. Mit den sich daraus ergebenden Ergebnissen wird ein Katalog mit geeigneten Maßnahmen erstellt, um die Verwirklichung der Klimaschutz-Ziele und deren Umsetzung einzuleiten.

Mit der anstehenden Erstellung eines Integrierten Energetischen Quartierskonzeptes wurden durch die Stadt Langenhagen drei Unternehmen beauftragt:

  • BauBeCon Sanierungsträger GmbH, Bremen
  • BEKS, Bremen
  • Infraplan, Celle

An dem Prozess der klimagerechten Stadtentwicklung sollen die Eigentümer von Wohngebäuden und Gewerbebetrieben sowie alle interessierten Bürger des Quartiers beteiligt werden. Für den Herbst 2012 werden alle Interessierte zu einer ersten Öffentlichkeitsveranstaltung eingeladen.
 

Präsentation aus dem Stadtplanungs- und Umweltausschuss vom 05.07.2012

Energetisches Quartierskonzept für Wiesenau - Ergebnisse der Potenzialanalyse - Vorstellung Maßnahmenkatalog vom 02.05.2013


Die Ergebnisse des energetischen Quartierskonzeptes sowie der daraus entwickelte Maßnahmenkatalog sind im Sommer 2013 fertig gestellt worden. Zuvor wurden die wesentlichen Ergebnisse im Stadtplanungs- und Umweltausschuss vorgestellt.

Der umfassende Endbericht ist als PDF-Dokument hier hinterlegt.

Ein Kurzbericht zum integrierten energetischen Quartierskonzept kann hier heruntergeladen werden.

In der Zwischenzeit wurde der 2. Teil des KfW-Förderprogramms vorbereitet: die Durchführung eines energetischen Sanierungsmanagements für die Dauer von drei Jahren.

Die wesentliche Aufgabe des Sanierungsmanagers wird sein, interessierten Eigentümern Hilfestellung bei der Umsetzung energetischer Sanierungsmaßnahmen zu geben. Dabei dient das vorgelegte Konzept als strategisches Instrument und Arbeitsgrundlage. Der/ die einzusetzende Sanierungsmanager/in soll als Ansprechpartner vor Ort eine methodische Beratung der verschiedenen Akteure leisten, eine übergreifende Zusammenarbeit koordinieren sowie fachliche Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen bieten. Die Effekte der umgesetzten Maßnahmen werden ermittelt und dokumentiert.

Mit dem energetischen Sanierungsmanagement soll im Herbst 2014 begonnen werden. Dieses wird durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit begleitet und interessierten Eigentümern/ Eigentümerinnen über die Presse bekannt gegeben.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen und Hinweise

 

Frau
Kerstin Widowsky
61 - Stadtplanung und Geoinformation
Bauleitplanung
Marktplatz 1
30853 Langenhagen
Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Adresse über Google Maps anzeigen


Telefon:
0511 7307-9429

Fax:
0511 7307-9497

E-Mail:

Raum:
342




 

 

 

Zurück