Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

ÖFFNUNGSZEITEN

3-1 Verwaltung wirtschaftliche Hilfen und Kindertagesstätten
Mo, Mi und Fr 09.00 - 12.00 Uhr
Do 14.00 - 18.00 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung
 
3-2 Beistandschaften | Unterhaltsvorschuss
Mo und Fr 09.00 - 12.00 Uhr
Do 14.00 - 18.00 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung
 
3-3 Allgemeiner Sozialer Dienst
Termine nach Vereinbarung
 
3-4 Kinder und Jugend
Haus der Jugend
Langenforther Platz 1 
Mo – Do 09.00 - 18.00 Uhr
Fr 09.00 - 16.00 Uhr
Jugendtreffs in den Ortsteilen örtlich angepasst

 

Broschüre:
Langenhagen - "Ein Platz für Kinder"

Broschüre: Langenhagen-Ein Platz für Kinder zum Download

 

NBib24 - eMedien-Ausleihe im Internet für Nutzer der Stadtbibliothek Langenhagen

nib24 - Niedersächsische Bibliotheken 24 Stunden online

  

 

Das neue vhs-Programm Herbst | Winter 2016 ist da!

Neues VHS-Programm

Hier finden Sie 
...weitere Informationen

Fachtagung in Langenhagen zum Thema Inklusion am 24.06.2011

Wir können alle was bewegen - Inklusion - Die Zukunft der Pädagogik


Mit dem Inklusionsbegriff ergeben sich zukünftig noch komplexere und anspruchsvollere Anforderungen an pädagogische Fachkräfte der frühkindlichen Bildung.

Seit im Jahre 2006 die Vereinten Nationen (UN) die Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verabschiedet haben und darin im Artikel 24 von allen unterzeichnenden Staaten ein inklusives Bildungssystem eingefordert wird, gibt es viele Fragen aus der Praxis, wie die Umsetzung erfolgen kann. Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist seit dem 26.03.2009 in Deutschland verbindlich und damit haben Kinder mit besonderem Förderbedarf ein Recht auf gemeinsame Bildung und Teilhabe. Der Ausbau inklusiver Bildungsangebote muss also vorangetrieben werden.

Langenhagen geht beispielhaft voran und ermöglicht allen pädagogischen MitarbeiterInnen aus den 11 Kindertagesstätten die Teilnahme an einem Fachtag zum Thema Inklusion. Damit Inklusion kein Zauberwort der Zukunft bleibt, setzen sich ca. 280 TeilnehmerInnen, die aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen, mit dem Thema auseinander. Informationen gibt es in Vorträgen und Foren von renommierten ExpertenInnen aus Wissenschaft und Praxis.

Inklusion gelingt dort, wo Kinder gleich welchen Geschlechts, sozialer Herkunft, spezifischen Lebensbedingungen oder Kultur ganz selbstverständlich zusammen leben und lernen. Die Institution muss zukünftig so geformt werden, dass sie für alle Kinder passt.  Vielfalt wird als Chance begriffen und das schließt Aussonderung von Kindern aus.

In der Praxis fehlen aber für die Umsetzung einer inklusiven Pädagogik die nötigen Rahmenbedingungen.

Die Veränderung ist derart umfassend und anspruchsvoll, dass die gesamte Arbeit umgestaltet werden muss. Wenn Inklusion neben individueller Förderung der Stärken jedes Kindes verstanden wird, muss sie so früh wie möglich einsetzen und das bedeutet ein Umdenken in der Pädagogik. Es gilt, Kindertagesstätten als Lernorte für Kinder so auszustatten und zu verändern, dass alle Kinder in angemessener Qualität die Möglichkeit einer befriedigenden Entwicklung erhalten können.  

Inklusion darf nicht nur eine familienpädagogische, sozialpolitische oder arbeitsmarktpolitische Maßnahme sein und sollte sich auf keinen Fall als eine Billigversion entwickeln. Die Kleinsten benötigen die beste Förderung und die bestausgebildeten Fachkräfte.

Die Vorträge zu diesem Fachtag finden Sie hier:

Inklusive Erziehung und Bildung in Kindertagesstätten - von Prof. Dr. Dr. Ferdinand Klein

Gemeinsamkeit macht stark, Unterschiedlichkeit macht schlau - von Dr. Ilse Wehrmann

Workshop - Gemeinsamkeit macht stark, Unterschiedlichkeit macht schlau - von Dr. Ilse Wehrmann

Integration / Inklusion Anforderungen Kleinstkindpädagogik - Frühe Hilfen - von Jun. Prof. Dr. Timm Albers

Bindung als Voraussetzung für Bildung - von Armin Krenz
 

Für weitere Informationen zur Veranstaltung steht Ihnen zur Verfügung:

Frau
Stephanie Emmel

STADT LANGENHAGEN
Schützenstraße 2
30853 Langenhagen
Verwaltung, wirtschaftl. Hilfen, Kindertagesstätten
Kindertagesstätten-Fachberaterin
Fachkraft Kinderschutz
Tel.: 0511 7307-9827
Fax: 0511 7307-9738
E-Mail: stephanie.emmel@langenhagen.de

 

 

 

Zurück