Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Stadtplanung und Bürgerbeteiligung

Beteiligen Sie sich am Verkehrsentwicklungsplan 2020!

Nach fast zwei Jahren Zusammenarbeit mit der Ingenieurgemeinschaft Schubert, zahlreichen Arbeitskreisen, in denen u.a. die Politik, der Seniorenbeirat, die Behindertenorganisation, der ADFC und der Stadtelternrat vertreten waren, ist nun der umfangreiche VEP 2020 konzipiert worden. Zudem hatten die BürgerInnen Langenhagens jederzeit die Möglichkeit, sich auf dieser Internetseite über den laufenden Prozess zu informieren und sich einzubringen. Nach einer umfangreichen Bestandsanalyse wurden Prognose- und Modellrechnungen mit den jeweiligen Maßnahmen durchgeführt, die für eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Verkehrsnetzes sinnvoll sind.

Im Zeitraum  vom 20. Oktober 2010 bis zum 20. November 2010 konnten die Bürgerinnen und Bürger sich am Verfahren aktiv beteiligen und mit entsprechenden Hinweisen und Anregungen zu den Inhalten des vorliegenden VEP 2020 der Stadtverwaltung behilflich sein.

Ansprechpartnerin ist Frau Claaßen aus dem Fachdienst 5-2 Planung. Auf dieser Internetseite können die den ausführlichen Bericht und wesentliche Pläne aus dem VEP einsehen.

VEP- Bericht
 
       
Anlagen zum Bericht: Abbildung 1 - 61

Analysebelastungen 2007
 
Vorhandene Radverkehrsanlagen
 
Problemkarte
 
Geplantes Radverkehrsnetz
 
Geplantes Straßennetz
 
Prognosebelastungen 2020 im geplanten Straßennetz
 
Maßnahmenplan
 

VEP - Verkehrsentwicklungsplan für Langenhagen

Die Stadtstruktur Langenhagens hat sich in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Neue Wohngebiete und die Realisierung zahlreicher Gewerbeansiedlungen gehen einher mit Veränderungen des Verkehrsnetzes sowie einer deutlichen Zunahme des motorisierten Individualverkehrs.

Vor diesem Hintergrund ist das Verkehrswegenetz zu überprüfen und, falls erforderlich und sinnvoll machbar, den gewachsenen Anforderungen anzupassen. Hierbei ist an erster Stelle die Vermeidung und Reduzierung der Belastungen der Langenhagener BürgerInnen zu sehen.

Der Verkehrsentwicklungsplan stellt ein geeignetes Instrumentarium zur Integration der notwendigen Verkehrsbedürfnisse in die Stadtentwicklung Langenhagens dar. In der Weiterentwicklung der alten Generalverkehrsplanung als weitgehende Bedarfsplanung haben in der heutigen Verkehrsentwicklungsplanung stadtgestaltend wirksame Maßnahmen einen deutlichen Vorrang gegenüber rein verkehrlichen Erfordernissen.

Die Stadt Langenhagen hat das Ingenieurbüro Schubert mit der Erstellung des Verkehrsentwicklungsplans mit den Schwerpunktthemen „Motorisierter Individualverkehr“ und „Radverkehr“ im Herbst des Jahres 2008 beauftragt.

Wesentliche Untersuchungsziele sind:

  • Überprüfung und Bewertung des Hauptverkehrsstraßen- sowie Radwegnetzes
  • Entwicklung eines Planungsleitbildes für einen stadtverträglichen Verkehr
  • Überprüfung der Leistungsfähigkeit vorhandener verkehrlicher Infrastruktur auf dem Hintergrund zukünftiger Stadtentwicklungsziele
  • Erarbeitung von Maßnahmen zur Vermeidung von Verkehr bzw. einer gezielten Lenkung der Verkehrsströme
  • Ermittlung des Bedarfs und der Wirkung von Entlastungsmaßnahmen für einzelne Stadtbereiche
  • Erarbeitung von Maßnahmen zum Ausbau des Radwegenetzes und zum radverkehrsgerechten Ausbau der bestehenden Anlagen
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs mit dem Ziel der Beeinflussung der Verkehrsmittelwahl (Modal-Split)
  • Qualifizierung der Straßenraum- und Knotenpunktgestaltung an Hand ausgewählter Beispiele

Zur Begleitung der Erarbeitung des VEP wurde ein Arbeitskreis gebildet, bestehend aus Vertretern der Fraktionen, Fachverbände und der Fachverwaltung. Wir werden Sie regelmäßig auf dieser Internetseite über die Ergebnisse der Arbeitskreissitzungen sowie über sonstigen Veranstaltungen zu diesem Thema informieren.

 

Zurück