Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

  
Titel Flyer-Präsentionsrat

Kommunaler Präventionsrat Langenhagen

Arbeit und Projekte des Kommunalen Präventionsrates

Der Kommunale Präventionsrat will die Lebensbedingungen in Langenhagen weiterentwickeln und verbessern. Hierzu finden unterschiedlichen Projekte, Veranstaltungen und Events statt.

  • Konfliktlotsenschulungen
  • Sprachförderung von Frau mit Migrationshintergrund
  • Aktive Selbsthilfe für Senioren
  • Betreuung von Jugendlichen russischer Herkunft
  • Gegen Gewalt in der Familie
  • Pro Judo - Sportangebot für benachteiligte Jugendliche
  • Drogenprävention
  • Medienaufklärung
  • Gewalträventionsprojekte
  • Integratives Trommelprojekt
  • Klasse 2000 - Gesundheitserziehung an Grundschulen 

 

Über den Tellerrand kochen


Beim Projekt »Kochen mit Flüchtlingen« zeigt Humira Pragasky in der IGS-Schulküche wie man Nudeln zubereitet

Anfang Januar 2016 startete das durch den Präventionsrat gesponserte Projekt von Frau Humira Pragasky „Kochen mit Flüchtlingen“ in der IGS-Schulküche. Sechs Frauen aus Afghanistan und Somalia lernten Spezialitäten der deutschen Küche kennen.

Die Teilnehmenden - Flüchtlinge aus aller Welt, die in Langenhagen wohnen - lernen die deutsche Küche kennen und zeigen auch, wie man ein Menü in ihrem Heimatland zubereitet.

Gekocht wird einmal im Monat, abwechselnd in gemischten oder in reinen Frauengruppen. Bei den Kochabenden geht es nicht nur um leckere Gerichte und ein entspanntes Dinner. Es geht um Kultur, um die Mitmenschen, um Geschichten aus fernen Ländern und um das gegenseitige Kennenlernen.

Über den Tellerrand kochen

Präventionsrat unterstützt ehrenamtliche Sprachförderung für Flüchtlinge


Sprachunterricht für Flüchtlinge

Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration – das wissen auch viele Asylsuchende in Langenhagen, die so schnell wie möglich die deutsche Sprache lernen möchten. Viele von ihnen finden dabei die Unterstützung von hoch motivierten Ehrenamtlichen, die alles tun, um den Asylsuchenden die Integration zu erleichtern. Auch Deutschunterricht gehört dazu.

Derzeit gibt es in Langenhagen mehrere Initiativen, in deren Rahmen Ehrenamtliche den Flüchtlingen die deutsche Sprache gepaart mit Informationen über deutsche Kultur, Gesetze und die Stadt Langenhagen beibringen.

Die Motivation zu helfen ist da, was aber häufig fehlt, sind Lehrbücher. Das möchte jetzt der Präventionsrat der Stadt Langenhagen ändern. Er folgt dem Aufruf der Presse und stellt Mittel für die Beschaffung von Lehrbüchern für ehrenamtliche Sprachförderung zur Verfügung.

Weitere Infos bei der Vorsitzenden des Präventionsrates – Justyna Scharlé - unter 7307-9108 oder praeventionsrat@langenhagen.de

 

 

 

Zurück