Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover

Die Senioren -und Pflegestützpunkte der Region Hannover bieten eine neutrale und kostenfreie Beratung rund um die Lebenslage Pflege. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an pflegebedürftige Menschen und pflegende Angehörige, aber auch an jede andere interessierte Person.

Die Senioren- und Pflegestützpunkte hat die Region Hannover eingerichtet. Ratsuchende Personen treffen hier auf fachkundige Verwaltungskräfte, Sozialarbeiter und Pflegefachkräfte. Die Beratungskräfte geben Auskunft zu Hilfe- und Unterstützungsangeboten und zu möglichen Sozialleistungen. Sie unterstützen auch bei der Antragstellung, z.B. auf eine Pflegegrad. Neben dem unmittelbaren Informationsservice für die Bürger ist es eine weitere wichtige Aufgabe der der Senioren- und  Pflegestützpunkte, sich mit bestehenden lokalen Angeboten im Pflegebereich zu koordinieren und zu vernetzen. Dazu knüpfen die Mitarbeiterinnen Kontakte unter anderem zu ambulanten Pflegediensten und stationären Einrichtungen vor Ort.

Pflegeberatungen in Langenhagen 

Der Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land bietet in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Langenhagen zwei Mal monatlich eine kostenlose und unabhängige Pflegeberatung im Rathaus Langenhagen an. Aufgrund der großen Nachfrage wurden seit Januar 2017 die Sprechstunden erweitert: Künftig beantwortet jeden zweiten Dienstag und jeden vierten Montag im Monat eine Expertin Fragen rund um das Thema Pflege.

Die Sprechstunden in Langenhagen finden fortlaufend

jeden zweiten Dienstag im Monat von 15.00 – 17.00 Uhr und jeden vierten Montag im Monat von 9.00-12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr im "Sozialen Rathaus" der Stadt Langenhagen, Schützenstraße 2, 2. OG - Raum 2.17, statt.

Die Sprechstunden richten sich an Menschen, die Pflege benötigen, ebenso wie an pflegende Angehörige. Außerhalb der regelmäßigen Sprechstunden in Langenhagen können sich die Bürgerinnen und Bürger auch telefonisch beraten lassen. In Ausnahmefällen können nach Absprache auch Hausbesuche in der Wohnung des Ratsuchenden erfolgen.

Eine Terminvereinbarung für die Pflegeberatung ist erwünscht und kann unter Telefon 0511 700 201-16 oder -17 vorgenommen werden. Ansprechpartnerinnen sind die Kolleginnen vom Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land, Frau März und Frau Nikolai.
 

Expertentelefon der Senioren- und Pflegestützpunkte

Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Burgdorf, Ronnenberg und Wunstorf. Bürgerinnen und Bürger können an den Terminen jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr regionale Fachleute unter der Telefonnummer +49 511 70020117 um Rat fragen.

Für das Jahr 2018 sind folgende Termine geplant:

  • Mittwoch, 14. März 2018
  • Mittwoch, 13. Juni 2018
  • Mittwoch, 12. September 2018
  • Mittwoch, 12. Dezember 2018 

Psychische Erkrankungen – wo gibt es Hilfe?
Expertentelefon der Senioren- und Pflegestützpunkte am 12. Dezember

Depression, Demenz, Suchterkrankungen – psychische Erkrankungen treten in ganz unterschiedlichen Ausprägungen auf. Allen gemeinsam ist, dass es schwierig ist, damit umzugehen. Das gilt nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für deren Angehörige. Der Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Region Hannover, Dr. Thorsten Sueße, steht am Mittwoch, 12. Dezember 2018, von 14.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer (0511) 700 201-17 am Expertentelefon der Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover für Fragen zur Verfügung.

Anrufen können sowohl Menschen, die selbst an einer psychischen Erkrankung leiden, als auch deren Angehörige. Dabei ist es gleich, ob es sich um Depression, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörung, Suchterkrankung oder Demenz handelt. Dr. Thorsten Sueße gibt Hinweise auf Hilfsangebote wie Beratung, Behandlung, Krisenintervention oder Eingliederungshilfe. Er weist zudem auf die Möglichkeit der ambulanten psychiatrischen Pflege hin, mit deren Hilfe Kranke ganz unterschiedlicher psychischer Störungen im häuslichen Rahmen kompetent versorgt werden können.

Das Expertentelefon ist ein Angebot aller drei Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Burgdorf, Ronnenberg und Wunstorf. Weitere Informationen, auch zu allen Fragen rund um die Pflege, geben die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover:

 

Weitere Informationen

Zu allen Fragen rund um die Pflege, geben gern die Pflegestützpunkte der Region Hannover

Die Öffnungszeiten des Pflegestützpunktes Burgdorfer Land im Überblick:
Montag:                          8.15-12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr
Dienstag und Mittwoch   8.15-12.00 Uhr
Donnerstag                     8.15-12.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr
Freitag:                           8.15-12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung unter Telefon (0511) 700 201-16

Kontakt:

Senioren- und Pflegestützpunkt Burgdorfer Land
(und Langenhagen)
Marktstraße 55, Raum 007
31303 Burgdorf
Telefon: (0511) 700 201-16
E-Mail SPN.BurgdorferLand@region-hannover.de  

Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal
Am Stadtgraben 28a, Erdgeschoss
30515 Wunstorf
Telefon: (0511) 700 201-14/ -15
E-Mail: SPN.UnteresLeinetal@region-hannover.de    

Senioren- und Pflegestützpunkt Calenberger Land
Am Rathaus 14 a
30952 Ronnenberg-Empelde
Telefon: (0511) 700 201-18/ -19
E-Mail: SPN.CalenbergerLand@region-hannover.de

 

V.i.S.d.P.  Region Hannover

 

Zurück