Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Senioren in Langenhagen

Seniorenbeirat Langenhagen

Der Seniorenbeirat der Stadt Langenhagen macht Rat, Verwaltung und Öffentlichkeit auf die Interessenlage der älteren Generation aufmerksam und wirkt auf ihre Berücksichtigung hin. Der Seniorenbeirat versteht sich als Ansprechpartner für Seniorinnen und Senioren bezüglich ihrer Fragen, Wünsche, Beschwerden und Anregungen.

Der 2006 ins Leben gerufene Seniorenbeirat ist ein ehrenamtliches Gremium, das unabhängig, konfessionell ungebunden und parteipolitisch neutral arbeitet und sich als Interessenvertreter für alle älteren Bürgerinnen und Bürger Langenhagens versteht. Der Seniorenbeirat vertritt die Belange der Seniorinnen und Senioren und wirkt beratend in den Ausschüssen der Stadt Langenhagen mit.

Kontaktstelle Seniorenbüro

Frau
Christine Ebers
50.03 Fachgebiet Sozialberatungsdienst
Betreuung Seniorenbeirat / Seniorenbüro
Schützenstraße 2
30853 Langenhagen
Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Telefon:
0511 7307-9323

Fax:
0511 7307-83 9323

E-Mail:

Raum:
2. Etage





Wahl des Seniorenbeirates am 8. März

Die erneute Wahl des Seniorenbeirates hat am  Freitag, 8. März im Rathaus Langenhagen stattgefunden.

Der neu gewählt Seniorenbeirat der Stadt Langenhagen (8. März 2019) (Von links) Habibollah Eslami-Mirabadi, Joachim-Horst Schorlies, Frank Sadowski, Gerhard Friebe, Hans-Christoph Greeske, Gabriele Jahnke, Barbara Merkel, Michael Schneider Es fehlen: Erika Döhner, Lothar Klein, Marianne Nimmich

Die Veranstaltung begann um 15.00 Uhr im Ratssaal. Nach einer kurzen Begrüßung durch Doris Lange, Leiterin der Abteilung Soziales wurde sofort mit der Abstimmung begonnen. Auf eine erneute Vorstellung der Kandidaten wurde verzichtet. Die insgesamt zehn Delegierten gaben in geheimer Wahl ihre Stimmen ab. Gegen 16.00 Uhr verkündete Doris Lange das vorläufige Wahlergebnis.

Doris Lange bedankte sich beim Wahlvorstand und bei allen Anwesenden für das Interesse und den reibungslosen Ablauf der Wahl. „Ich beglückwünsche die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten und wünsche dem neuen Seniorenbeirat gutes Gelingen und eine erfolgreiche Arbeit.“
Die Neu-Abstimmung über die Zusammensetzung des neuen Seniorenbeirats war notwendig geworden, weil die Januar-Wahl wegen eines formellen Fehlers ungültig war. Die Wahl wurde in Form einer Delegiertenwahl durchgeführt. Vereine der Seniorenarbeit, Wohlfahrtsverbände, Kirchengemeinden oder Heimbeiräte waren im Vorfeld aufgefordert Delegierte zu benennen.

Das vorläufige Ergebnis lautet – es wurden gewählt:

  • Döhner, Erika
  • Eslami-Mirabadi, Habibollah
  • Friebe, Gerhard
  • Greeske, Hans-Christoph
  • Jahnke, Gabriele
  • Klein, Lothar
  • Merkel, Barbara
  • Nimmich, Marianne
  • Sadowski, Frank
  • Schneider, Michael
  • Schorlies, Joachim-Horst

Als Nachrücker wurden gewählt:

  • Finck, Holger
  • Miethe, Jürgen
  • Fätckenheuer, Lothar

 

 

 

Zurück