Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

Messbild-Befahrung beginnt voraussichtlich am Samstag, 12. Mai 09.05.2018


Langenhagen Aktuell

Messbild-Befahrung beginnt voraussichtlich am Samstag, 12. Mai

Mithilfe Hunderttausender Fotos wird der Zustand von Langenhagens Straßen dokumentiert

Mit einem Fahrzeug, an dem sich elf Kameras befinden, werden Langenhagens Straßen in den bebauten Gebieten demnächst abgefahren.
Messfahrzeug

© eagle eye technologies

Um den Zustand der Straßen im bebauten Stadtgebiet zu ermitteln, hat Langenhagen die Firma Eagle Eye beauftragt, das vorliegende Straßenkataster zu überprüfen und zu aktualisieren. Die Berliner Firma beginnt voraussichtlich am Sonnabend, 12. Mai, mit der Messbildbefahrung einer Strecke von insgesamt etwa 183 Kilometern. Dieser Teil der mobilen Datenerhebung wird innerhalb weniger Tage abgeschlossen sein.

In den zurückliegenden drei Wochen hatte die Firma das bisher bei der Stadt Langenhagen verwendete Straßenkataster gesichtet und geprüft. Nun beginnt der Teil, bei dem überwiegend mittels Messbildern der Flächenbestand der öffentlichen Verkehrsflächen (Aufteilung in Teilflächen wie Fahrbahn, Grünflächen und Geh- und Radwegeflächen) dokumentiert wird sowie auch straßenabschnittsweise den jeweiligen Zustand (Notensystem) dieser Einzelflächen.

Die Straßen in den bebauten Gebieten werden mit einem Fahrzeug abgefahren, an dem sich elf Kameras befinden. Alle fünf Meter machen sie Aufnahmen; insgesamt werden es mehr als mehrere Hunderttausende Fotos. Diese werden einzig für interne Zwecke verwendet (überwiegend Auswertung im Straßenkataster) und decken hauptsächlich den öffentlichen Straßenraum, sowie in kleinem Umfang angrenzende Privatflächen ab. Die Stadt hat sich mit der Firma dennoch darauf verständigt, dass aufgenommene Autokennzeichen oder Personen anonymisiert (gepixelt) werden.

 

 

 

 

Zurück