Hilfsnavigation

Volltextsuche

Suche

Schriftoptionen

Schrift

service.langenhagen.de


AKTUELLES

 

 

TIPP

 

WICHTIGE LINKS



 Geodatenportal Langenhagen


Falscher Bernstein - gefährlicher Phosphor

Gefahrehinweise Silbersee (englisch)

Hinweise zu möglichen Phosphor-Rückständen im Silbersee


 
www.wasserwelt-langenhagen.de
 


 
 

http://maengelmelder.langenhagen.de/
 


...hier


Logo Flüchtlingshilfe in Langenhagen


MIMUSE-logo-1-0_1


 

  

 

 

 

 

LANGENHAGEN AKTUELL

Einweihung der neuen Weihnachtsbeleuchtung in der »Alten Mitte« 02.12.2019

Alte Mitte: neue Weihnachtsbeleuchtung

Sternen, Schneeflocken und Weihnachtsbäume: Mit einem kleinen Fest würdigten Stadtvertreter, Geschäftsstraßen-Mitglieder, Anwohnerinnen und Anwohner am Freitag, 29. November, die neue Weihnachtsbeleuchtung entlang der Walsroder Straße zwischen Elisabeth-Arkaden und Pferdemarkt. Dabei lobten sie das Engagement verschiedener Akteure. Der Posaunenchor der Matthias-Claudius-Gemeinde spielte für etwa eine Stunde. Die Advents- und Weihnachtlieder tauchten die Straße zusammen mit der neuen Beleuchtung in eine weihnachtliche Stimmung. Das Geschäftsstraßenmanagement hatte einen Informationsstand aufgebaut und schenkte den interessierten Passanten Glühwein und Punsch aus. Das schaffte einen passenden Rahmen, um über die vielen 2019er Investitionen in der Alten Mitte ins Gespräch zu kommen.

Alte Mitte: neue Weihnachtsbeleuchtung

Bürgermeister Mirko Heuer verwies in seiner kurzen Ansprache darauf, was dieses Jahr zur Aufwertung im Sanierungsgebiet von der Stadt und von privaten Investoren geleistet wurde: Entlang der Walsroder Straße schaffen Pflanzbeete und neue Bäume einen „grüneren“ Eindruck und bieten mit Bänken eine neue Aufenthaltsqualität. Die Neugestaltung des Bahnhofsplatzes ist mittlerweile auch fertiggestellt und wird mit einem Fest Mitte Dezember symbolisch für die Öffentlichkeit freigegeben. Der neue EDEKA auf dem ehemaligen NORTA-Gelände konnte im September eröffnen, der ALDI startete im November nach Abriss des alten Gebäudes in einem Neubau auf dem Dr. Ungruh-Gelände. Ein Ärztehaus mit Wohnungen ist im Bau, weitere Wohngebäude wurden neu erstellt oder saniert. Besonders freue ihn aber, dass die Gewerbetreibenden sich immer aktiver um die Marke „Alte Mitte“ versammelten.

Alte Mitte: neue Weihnachtsbeleuchtung

Arkadius Jodlowiec, Betreiber der REWE-Märkte in den Elisabeth-Arkaden und im CCL, drückte ebenfalls seine Freude über die gelungenen Investitionen in diesem Jahr aus. Er selbst habe ja in der Jury mitgewirkt und freut sich über das Ergebnis. „Geschmäcker seien verschieden“ und sicherlich gefalle nicht jedem der Mix der drei Motive der nunmehr leuchtenden Weihnachtsbeleuchtung. Aus seiner Sicht passe dieser Mix aber sehr gut zur Walsroder Straße. Diese Straße sei ja auch nicht aus „einem Guss“ wie historische Altstädte, sondern gewinne ihren Charme aus der Vielfalt auch unterschiedlicher Gebäudefassaden.

Hans-Erich Fischer, Eigentümer des soeben aufwändig sanierten Wohn- und Geschäftshauses in der Walsroder Straße 129 (direkt neben der Elisabeth-Kirche) erinnerte in seinem kurzen Grußwort an die Geschichte der Walsroder Straße. Sie sei ja mal bekanntlich die am stärksten frequentierte Einkaufsstraße Langenhangens mit einem bunten Mix an eigentümergeführten Fachgeschäften gewesen. Das Bild habe sich wegen des veränderten Kaufverhaltens und des Strukturwandels im Einzelhandel geändert, aber das Wiedererstarken des Standorts sei erkennbar. Die Marke „Alte Mitte“ schaffe Bezüge zu dieser Geschichte und verweise damit auf die Besonderheiten der Walsroder Straße. Und die neue Weihnachtsbeleuchtung rücke die „Alte Mitte“ in ein besonders gutes Licht.

Alte Mitte: neue Weihnachtsbeleuchtung

Die neue Weihnachtsbeleuchtung mit Sternen, Schneeflocken und Weihnachtsbäume wurde an 34 Lichtmasten angebracht. Sie wurde bereits am Dienstag, 26. November angeschaltet und lässt den Straßenabschnitt bis zum 6. Januar in einem besonderen Glanz erstrahlen lassen. Die Beleuchtung wurde mit Mitteln der Stadt Langenhagen finanziert. Städtebauliche Maßnahmen wie etwa der Umbau des Bahnhofsplatzes und neue Bäume und Pflanzbeete mit Sitzgelegenheiten an der Walsroder Straße werden von der Bund-Länder-Städtebauförderung im Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ finanziell unterstützt.